BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Studenten aus Bayreuth tanzen den brasilianischen Forró | BR24

© BR/Anja Bischof

Forro-Tanz an der Uni Bayreuth

Per Mail sharen
Teilen

    Studenten aus Bayreuth tanzen den brasilianischen Forró

    Der "Forró" ist ein Musikstil, aber auch ein Paartanz aus dem Nordosten Brasiliens. Auch in Deutschland wird der "Forró" immer populärer. Zum Beispiel im Hochschulsport der Uni Bayreuth.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Um Marcelo Kauer und seine Partnerin hat sich ein Kreis von Tanzpaaren gebildet: Junge Leute, die versuchen, genauso lässig wie der Tanzlehrer auszusehen. Vor, zurück, vor, zurück - den Grundschritt bekommt jeder hin und das ist die Seele von Forró.

    "Forró heißt for all, also für alle, er soll leicht sein." Uni-Tanzlehrer Marcelo Kauer

    Marcelo Kauer kommt aus Brasilien, wo Forro der beliebteste Paartanz ist. Der Uni-Dozent hat ihn von seiner Mutter gelernt, jetzt lehrt er ihn im Hochschulsport der Uni Bayreuth und dort normalerweise in einer Turnhalle, an diesem Abend aber im Glashaus, einer Partylocation auf dem Campus.

    Nach zwei Grundschritten kann's losgehen

    Marcelos Tanzpartnerin ist die 21-jährige Studentin Madlen Siegert. Sie hat den linken Arm auf Marcelos Schulter und die Fingerspitzen der rechten Hand locker auf seine gelegt. Madlen tanzt auch gerne Salsa und auf den ersten Blick ähneln sich die beiden Tänze, doch beim sinnlichen Forró kommen sich die Partner deutlich näher.

    Beim zweiten Forró-Grundschritt lösen sich die Paare, halten sich an den Händen und öffnen sich jeweils zu einer Seite, ein bisschen wie bei einer Parade im Standardtanz. Wer die beiden Grundschritte beherrscht, meint Marcelo, könne schon eine ganze Nacht durchtanzen, so wie es die Brasilianer am Wochenende tun.

    "Früher wurde Forró von den Leuten getanzt nach einer Woche Arbeit." Marcelo Kauer

    Anstrengende Drehungen

    Marcelos heutige Tanzpartnerin Madlen trägt Jeans und Turnschuhe. Um besser drehen zu können, tanzt Madlen auf den Fußballen, was für die Waden ganz schön anstrengend ist.

    "Viele tanzen barfuß, auch wegen der Verletzungsgefahr, aber ich bevorzuge Turnschuhe." Madlen Siegert

    Stimmungsvolle Musik für Tanzfans in ganz Deutschland

    Für die gute Stimmung beim Forró sorgt auch die Musik. Hauptinstrumente sind ein fröhliches Akkordeon, ein Triangel und eine große Basstrommel, die Zabumba. Forró hat in Deutschland Anfang der 2000er-Jahre die ersten Fans gefunden. Heute gibt es eine bundesweite Forró-Community.