BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Der Deutsche Jan-Lennard Struff lässt im Halbfinale beim ATP-Turnier in München dem Zverev-Bezwinger Ilya Ivashka keine Chance und steht zum ersten Mal in seiner Karriere in einem ATP-Einzel-Finale. Dort wartet der Georgier Nikolos Bassilaschwili.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Struff erreicht in München sein erstes ATP-Finale

Der Deutsche Jan-Lennard Struff lässt im Halbfinale beim ATP-Turnier in München dem Zverev-Bezwinger Ilya Ivashka keine Chance und steht zum ersten Mal in seiner Karriere in einem ATP-Einzel-Finale. Dort wartet der Georgier Nikolos Bassilaschwili.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Nur zu Beginn hatte Struff etwas Probleme in die Partie zu finden und lag schnell ein Bream mit 0:3 hinten, dann drehte der Warsteiner allerdings groß auf und besiegte Überraschungsmann Ivashka aus Belarus klar mit 6:4 und 6:1. Ivashka hatte am Freitag im Viertelfinale überraschend den besten Deutschen Alexander Zverev besiegt.

Erstes ATP-Einzel-Finale für Struff

Struff überzeugte mit konsequentem Spiel und einem starken Aufschlag. Nachdem Ivashka im zweiten Satz beim Stand von 1:2 eine Verletzungspause nehmen musste, machte Struff anschließend kurzen Prozess und gab kein Spiel mehr ab. Er steht damit zum ersten Mal in seiner Karriere im Einzel-Finale eines ATP-Turniers und trifft dort auf Nikolos Bassilaschwili.

Neuauflage gegen Bassilaschwili

Der Georgier ließ dem an zwei gesetzten Norweger Casper Ruud am Samstagnachmittag keine Chance und zeigte sich in beeindruckender Form. Bassilaschwili siegte im Schnelldurchgang 6:1 und 6:2. Struff hatte erst Anfang April knapp gegen Bassilaschwili beim Turnier in Cagliari verloren (5:7, 6:4, 3:6).