BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

SpVgg Unterhaching stürmt beim Halleschen FC auf Platz zwei | BR24

© BR

Die SpVgg Unterhaching hat beim Halleschen FC einen furiosen 5:3-Sieg errungen und Tabellenplatz zwei erobert. In der Hauptrolle präsentierte sich dabei Dominik Stroh-Engel.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

SpVgg Unterhaching stürmt beim Halleschen FC auf Platz zwei

Die SpVgg Unterhaching hat beim Halleschen FC einen furiosen 5:3-Sieg errungen und Tabellenplatz zwei erobert. In der Hauptrolle präsentierte sich dabei Dominik Stroh-Engel.

Per Mail sharen

Die Oberbayern präsentierten sich höchst effektiv. Bereits in der zweiten Minute nutzte Dominik Stroh-Engel eine Unsicherheit im gegnerischen Strafraum zum 1:0-Führungstreffer. Auch beim 2:0 konnte sich Stroh-Engel (14.) ganz einfach durchsetzen, seinen Kopfstoß versenkte er sogar durch die Beine von Torhüter Tom Müller. Nur der Abseitspfiff (29.) verhinderte einen lupenreinen Hattrick des Unterhachinger Torschützen.

Zweite Halbzeit mit Torgala

Stattdessen sorgte er wenig später durch ein Eigentor (38.) zum Anschlusstreffer, seine missglückte Kopfstoßabwehr misslang und senkte sich unhaltbar für seinen Keeper ins linke Kreuzeck. Nachdem Strohengel das 3:1 (58.) erzielt hatte, schaffte Bentley Bahn den erneuten Anschlusstreffer. Auch nachdem Stephan Hain (82.) durch seinen Treffer zum 4:2 vermeintlich den Deckel draufmachte, kam Halle durch Jonas Nietfeld nochmals ran. Stephan Hain stellte den 5:3-Endstand her. Durch den Sieg rückte die SpVgg auf den Ausfstiegsrang zwei vor, punktgleich mit dem Tabellenführer Duisburg.

Hallescher FC - SpVgg Unterhaching 3:5 (1:2)

Hallescher FC: Tom Müller - Vollert, Mai, Landgraf - Syhre - Lindenhahn (66. Hansch), Mast, B.B. Bahn, Hilßner (68. Nietfeld) - Sohm (46. Fetsch), Boyd

SpVgg Unterhaching: Mantl - Schwabl, Endres, Greger, Winkler - J.-P. Müller (79. Bigalke), A. Fuchs, Stierlin (74. Dombrowka), Heinrich - Stroh-Engel (62. Hain), Schröter

Tore: 0:1 Stroh-Engel (3.), 0:2 Stroh-Engel (15.), 1:2 Stroh-Engel (39./Eigentor), 1:3 Stroh-Engel (59.), 2:3 B.B. Bahn (73.), 2:4 Hain (83.), 3:4 Nietfeld (90.), 3:5 Hain (90.+3)

Gelbe Karten: B.B. Bahn (7) / Endres (2)

Schiedsrichter: Eric Müller (Bremen)

Zuschauer: 6.107