BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

SpVgg Greuther Fürth lässt in Bielefeld Punkte liegen | BR24

© picture-alliance/dpa

Fürths Torwart Burchert ärgert sich nach einem Gegentor

1
Per Mail sharen
Teilen

    SpVgg Greuther Fürth lässt in Bielefeld Punkte liegen

    Stark gespielt, 2:0 geführt und am Ende doch nur ein Punkt: Die Spielvereinigung Greuther Fürth verpasste am 5. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga einen Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld. Das Spiel endete 2:2.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein starkes Auswärtsspiel der SpVgg Greuther Fürth mit nur einem Schönheitsfehler: nur einen Punkt nehmen die Franken mit aus Bielefeld. Schon nach vier Minuten die Fürther Führung durch Branimir Hrgota, nach 22 Minuten erhöhte Havard Nielsen auf 2:0. Bielefeld kam per Elfmeter (28.) zurück ins Spiel, nach dem Seitenwechsel sorgte Jóan Edmundsson für den Ausgleich.

    Fürther Fürhung nach kapitalem Torwartfehler

    Das erste Fürther Tor resultierte aus einem kapitalen Fehler von Stefan Ortega: Arminias Torwart spielte den Ball nach einem Rückpass ausgerechnet Stürmer Hrgota direkt vor die Füße. Nur wenig später erhöhte Nielsen nach einem Freistoß per Kopf auf 2:0.

    Aber die Gastgeber gaben nicht auf. Bielefeld übernahm nach einer schwachen Anfangsphase die Initiative und durfte nach Klos' Elfmetertor hoffen. Hans Nunoo Sarpei hatte Edmundsson gefoult. Zwar hatte auch Fürth nach dem Anschlusstreffer gute Chancen auf ein drittes Tor. Aber den Schlusspunkt der Partie setzte Arminia-Angreifer Edmundsson.

    Bielefeld bleibt durch das Remis mit neun Punkten vorerst Tabellendritter, Fürth steht mit einem Punkt weniger auf Platz fünf.

    Arminia Bielefeld - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:2)

    Arminia Bielefeld: Ortega - Clauss, Pieper, Nilsson, Hartherz - Yabo (59. Soukou), Prietl, Hartel - Edmundsson (82. Staude), Klos, Voglsammer

    SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Sauer, M. Caligiuri (78. Bauer), Mavraj, Max. Wittek - Seguin, Sarpei - Hrgota (64. Keita-Ruel), Green, T. Mohr (68. Stefaniak) - H. Nielsen

    Schiedsrichter: Tobias Reichel (Stuttgart)

    Zuschauer: 15.820

    Tore: 0:1 Hrgota (4.), 0:2 H. Nielsen (22.), 1:2 Klos (28./Foulelfmeter), 2:2 Edmundsson (62.)

    Gelbe Karten: - / Sauer (1), Sarpei (1), Green (2)

    Beste Spieler: Hartel, Edmundsson / Seguin, H. Nielsen