BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Söder hält Bundesligaspiele ohne Zuschauer für denkbar | BR24

© Picture alliance/dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder

Per Mail sharen

    Söder hält Bundesligaspiele ohne Zuschauer für denkbar

    Im Fall eines Neustarts der Fußball-Bundesliga hält Bayerns Ministerpräsident Markus Söder Geisterspiele für "denkbar". Das Thema werde in den nächsten Wochen weiter diskutiert, sagte der 53-Jährige. Zugleich betonte er die "Relevanz" dieses Sports.

    Per Mail sharen

    Söder sagte, dass das Thema Profifußball in den nächsten Wochen weiter diskutiert werde: "Wir werden es jetzt nochmal genau bewerten und dann muss man sehen, ob man Geisterspiele erlaubt". Partien mit Zuschauern hingegen seien erst einmal komplett ausgeschlossen. Der Ministerpräsident lobte den Maßnahmenkatalog, den die Deutsche Fußball Liga (DFL) gerade erstellt. Dabei handle es sich um ein "wie ich sehe und höre intensives und sehr gutes Hygienekonzept".

    Fußball: "Relevanz" mit "möglicherweise psychologischer Wirkung"

    Söder verwies darauf, dass Fußball ja auch eine Berufsausübung sei. Zudem betonte er die "Relevanz" dieser Sportart. Sie liege "möglicherweise nicht allein in der finanziellen Wirkung, sondern auch in der psychologischen Wirkung". Der Fußball sei für "sehr viele Menschen" ein "Teil von Freude".

    Bundesligapause bis mindestens Ende April

    Die Bundesliga pausiert wegen der Corona-Krise noch mindestens bis Ende April. Die für diesen Freitag geplante außerordentliche Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga zu weiteren Maßnahmen wurde auf den 23. April verlegt.