Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Slalom: Neureuther optimistisch, Hirscher furios | BR24

© picturealliance/dpa

Skirennläufer Felix Neureuther

Per Mail sharen
Teilen

    Slalom: Neureuther optimistisch, Hirscher furios

    Nach dem ersten Durchgang des Slaloms führt Marcel Hirscher deutlich. Felix Neureuther tat sich beim letzten Rennen der Ski-Weltmeisterschaften in Schweden schwer, blieb aber trotz seines elften Rangs optimistisch.

    Per Mail sharen
    Teilen

    "Ich glaube schon, dass es wichtig ist, daran Freude zu haben", sagte Felix Neureuther im ZDF vor dem letzten Rennen der Ski-Weltmeisterschaften in Schweden. Als er nach seinem ersten Lauf im Ziel ankam, sah er allerdings alles andere als glücklich aus. Auf der Strecke hatte Neureuther Probleme, seinen Rhythmus zu finden. Schon nach wenigen Metern kam er in Rücklage und hatte Mühe, sich auf den Skiern zu halten. Nach der ersten Zwischenzeit betrug sein Rückstand auf den führenden Österreicher Marcel Hirscher bereits 61 Hundertstel. Auch danach kam er nicht optimal zurecht, stellte einige Male etwas quer. Ins Ziel kam er 2,29 Sekunden hinter seinem guten Freund Hirscher und 1,07 Sekunden hinter dem drittplatzierten Marco Schwarz. "Es war einfach eine sehr fehlerhafte Fahrt leider Gottes, sonst wäre der Zeitrückstand eigentlich ganz okay gewesen", sagte Neureuther im ZDF. Er musste sich mit dem elften Platz begnügen.

    "Ich gebe nicht auf, es ist noch sehr viel drinnen. Es kann sich sehr viel drehen im zweiten Durchgang, das stimmt mich optimistisch." Felix Neureuther

    Marcel Hirscher furios

    Hirscher zeigte eine furiose Fahrt. Der Titelverteidiger fuhr sehr eng an die Tore und leistete sich anders als Neureuther keinerlei Fehler. Am Ende kam er nach 1:00.60 Minuten ins Ziel. Einen guten Lauf zeigte auch der Franzose Alexis Pinturault. Bei der zweiten Zwischenzeit lag er nur neun Hundertstel hinter Hirscher, patzte dann aber leicht. Am Ende hat er eine halbe Sekunde (+0,56) Rückstand auf Hirscher. Dritter nach dem ersten Durchgang ist der Österreicher Marco Schwarz (+1,22). Henrik Kristoffersen und Clément Noel, die im Vorfeld ebenfalls zu den Favoriten gezählt wurden, haben bereits einen Rückstand von 1,70 und 2,18 Sekunden auf Marcel Hirscher. Der zweite Lauf startet um 14:30 Uhr.