Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Skispringer Eisenbichler in Predazzo disqualifiziert | BR24

© dpa-Bildfunk/Barbara Gindl/APA

Markus Eisenbichler

Per Mail sharen

    Skispringer Eisenbichler in Predazzo disqualifiziert

    Nach seinem zweiten Platz bei der Vierschanzentournee muss Markus Eisenbichler eine unfreiwillige Pause einlegen. Wegen einem nicht regelkonformen Anzug wurde der Siegsdorfer im italienischen Predazzo disqualifiziert und muss ein Springen aussetzen.

    Per Mail sharen

    Dem Tourneezweiten aus Siegsdorf wurde ein nicht regelkonformer Anzug zum Verhängnis, damit muss der 27-Jährige im erstem Springen am Samstag (12.1.2019, 16.00 Uhr) zusehen. Eisenbichler, der in der Vorausscheidung zunächst als bester DSV-Adler auf Platz acht geführt worden war, verliert damit die Chance auf wichtige Weltcup-Punkte. "Das ist ein ärgerlicher Fehler. Das passiert uns ganz selten", sagte Bundestrainer Werner Schuster. In der Qualifikation für das zweite Springen am Sonntag darf der Bayer aber wieder antreten.

    Kobayashi vor möglichem sechsten Sieg in Serie

    Die weiteren deutschen Springer zeigten solide Leistungen. Der Tourneedritte Stephan Leyhe (Willingen) wurde Achter, Engelberg-Sieger Karl Geiger (Oberstdorf) belegte Rang neun. Die Qualifikation gewann Vierschanzentournee-Sieger Ryoyu Kobayashi souverän mit einem Flug auf 134,5 Meter. Der Japaner greift damit nach seinem sechsten Weltcupsieg in Serie.