BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Skispringen: Geiger macht Doppelsieg perfekt | BR24

© BR Sport

Der Obersdorfer Skispringer Karl Geiger führt nach seinem Doppelsieg in Val di Fiemme den Weltcup an.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Skispringen: Geiger macht Doppelsieg perfekt

Einen Tag nach seinem Sieg in Val di Fiemme hat Karl Geiger an gleicher Stelle nachgelegt und seinen zweiten Sieg binnen 24 Stunden gefeiert. Der Weltcupführende aus Oberstdorf verwies Stefan Kraft und Dawid Kubacki auf die Plätze.

Per Mail sharen
Teilen

Schon im ersten Durchgang zeigte der Oberstdorfer mit 107 Metern den mit Abstand weitesten Sprung der Konkurrenz. Da er sicherheitshalber aber keine Telemark-Landung versuchte, bekam er schlechtere Noten als der Österreicher Stefan Kraft, der mit seinen 103,5 Metern die Führung übernahm. Knapp hinter ihm lauerten zudem die starken Polen Kamil Stoch und Dawid Kubacki.

Geiger: "Richtig geil - genial!"

Im Finaldurchgang legte Geiger dann bei verkürztem Anlauf 103,5 m nach - diesmal zeigte er auch den Telemark-Aufsprung und bekam entsprechend gute Haltungsnoten. Kraft konnte nicht kontern - und so stand Geigers Doppelsieg beim Weltcup in Val di Fiemme und sein insgesamt vierter Weltcupsieg fest.

"Das war richtig geil heute und hat Spaß gemacht. Genial!", sagte Geiger in der Sportschau im Ersten. "Ich fühle mich sehr wohl in dem Trikot (des Weltcupführenden, d. Red.), aber es sind noch sehr viel Wettkämpfe." Wie er seine Form konservieren könne? "Ich glaube konservieren geht nicht. Aber man weiß, man ist richtig gut drauf, das kann die wichtige Lockerheit mitgeben."

Constantin Schmid diesmal nicht in den Top 30

Stephan Leyhe (Willingen) als 13. und Pius Paschke (Kiefersfelden) auf Rang 18 blieben dagegen hinter den Möglichkeiten zurück. Youngster Luca Roth (Meßstetten) sammelte auf Position 30 noch einen Weltcup-Punkt. Constantin Schmid (Oberaudorf), der am Samstag als Fünfter das beste Ergebnis seiner Karriere gefeiert hatte, verpasste als 34. ebenso wie Martin Hamann (Aue/41.) den zweiten Durchgang.

Im Gesamtweltcup baute Geiger seine Führung aus. Der 26-Jährige führt nun mit 819 Punkten vor Kraft (699) und dem Japaner Ryoyu Kobayashi (655), der im zweiten Springen von der Normalschanze in Val di Fiemme nicht über Rang 25 hinaus kam.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR24 Sport

Skispringer Karl Geiger präsentiert sich in starker Form. Nach seinem Doppelsieg in Val di Fiemme spricht der Gesamtweltcup-Führende mit Blickpunkt Sport-Moderator Markus Othmer über den Teamgeist, seine Gelassenheit und die großen Ziele.