BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet Karriere | BR24

© picture-alliance/dpa

Viktoria Rebensburg

13
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet Karriere

Paukenschlag im deutschen Ski-alpin-Team: Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet mit 30 Jahren ihre Karriere. Die Kreutherin zählt zu den erfolgreichsten deutschen Skiläuferinnen aller Zeiten.

13
Per Mail sharen

"Heute ist definitiv kein leichter Tag für mich, denn ich habe mich dazu entschieden, nach 13 Jahren meine Karriere mit sofortiger Wirkung zu beenden. Diesen Entschluss habe ich schweren Herzens und nach reichlicher Überlegung in den letzten Wochen gefasst", schreibt Rebensburg in den sozialen Netzwerken.

Nach einer Verletzung im Frühjahr habe sie gemerkt, dass sie nicht mehr an ihr "absolutes Top-Niveau" anknüpfen kann und sich deshalb zu diesem Schritt entschlossen. Ihrem "Anspruch und Ansporn, um Siege mitzufahren und euch auf der Piste zu begeistern", könne sie "nicht mehr gerecht werden."

Olympiasieg 2010 mit 20 Jahren

Viktoria Rebensburg feierte bereits mit 20 Jahren ihren Karrierhöhepunkt: Bei den Olympischen Winterspielen 2010 im kanadischen Vancouver gewann sie überraschend die Goldmedaille im Riesenslalom. Vier Jahre später gewann sie in Sotschi Bronze, ebenfalls im Riesenslalom. Bei Weltmeisterschaften gewann sie zwei Mal Silber in ihrer Lieblingsdisziplin.

Die einstige Riesenslalom-Spezialistin tastete sich in ihrer Karriere nach und nach auch an die schnellen Disziplinen Abfahrt und Super-G heran. Erst im Februar feierte sie auf der "Kandahar" in Garmisch-Partenkirchen den ersten Abfahrtssieg im Weltcup in ihrer Karriere. Einen Tag darauf stürzte sie allerdings im Super-G und musste die Saison vorzeitig beenden.

Dreimalige Riesenslalom-Weltcupgewinnerin

Drei Mal gewann Rebensburg in ihrer Karriere den Riesenslalom-Weltcup und steht damit auf einer Stufe mit Annemarie Moser-Pröll (Österreich), Anja Pärson (Schweden) und Lise-Marie Morerod (Schweiz). Häufiger gewann nur die Schweizerin Vreni Schneider (fünf Siege) die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin.

Mit insgesamt 19 Weltcupsiegen - 14 im Riesenslalom, vier im Super-G, einer in der Abfahrt - ist sie die viertbeste deutsche Skirennläuferin aller Zeiten. Mehr Weltcupsiege haben nur Katja Seizinger (36), Maria Höfl-Riesch (27) und Hilde Gerg (20) eingefahren.

© BR

Rückblick: Für Skirennläuferin Viktoria Rebensburg war die vergangene Saison nach einem Sturz in Garmisch vorzeitig beendet. Trotzdem blickt die 30-Jährige bereits auf eine brillante Karriere zurück und hatte sich noch einiges vorgenommen.