Bildrechte: dpa

Blick auf Courchevel

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Ski-WM 2023 in Courchevel und Méribel

Die französischen Nobel-Skiorte Courchevel und Méribel haben den Zuschlag für die Alpine Ski-Weltmeisterschaft 2023 erhalten. Die Bewerbung der Franzosen setzte sich mit neun zu sechs Stimmen gegen das österreichische Saalbach durch.

Über dieses Thema berichtet: BR24Sport im Radio am .

Das gab der Weltverband FIS bei seinem Kongress im griechischen Costa Navarino bekannt. Verbandspräsident Gian Franco Kasper sagte, er traue den französischen Veranstaltern eine "exzellente Show"» zu. Es ist die erste Alpine Ski-WM für Frankreich seit Val d’Isère im Jahr 2009. Das georgische Bakuriani hat zudem den Zuschlag für die Snowboard-WM 2023 erhalten.