BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Sieg in Meppen - Ingolstadt bleibt im Aufstiegsrennen | BR24

© BR

Der 36. Spieltag der 3. Liga in der Saison 2019/20: Die Höhepunkte des Spiels SV Meppen gegen den FC Ingolstadt.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sieg in Meppen - Ingolstadt bleibt im Aufstiegsrennen

Der FC Ingolstadt darf weiter vom Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga träumen. Durch einen 2:0-Auswärtssieg am 36. Spieltag der 3. Liga beim SV Meppen sind die "Schanzer" weiter Tabellenvierter.

1
Per Mail sharen

Stefan Kutschke sorgte schon nach 17 Minuten für die frühe Führung des FCI. Maximilian Beister hebelte die komplette Meppen-Abwehr mit einem hohen Pass auf Höhe der Mittellinie aus und schickte Kapitän Kutschke auf Reisen. Der steuerte lässig dem Torwart entgegen und verwandelte mit einem trockenen Rechtsschuss.

Meppen aber keineswegs geschockt. Die Emsländer hatten phasenweise mehr Spielanteile und gute Chancen, Ingolstadt konnte sich vor allem bei Torwart Marco Knaller bedanken, dass das 1:0 auch zur Halbzeitpause bestand hatte.

Entscheidung in der Schlussminute

Im zweiten Durchgang hätte die Partie dann durchaus in beide Richtungen kippen können. Erst verpasste Meppens Hilal El Helwe nach einer scharfen Hereingabe (57.) das FCI-Tor nur um wenige Zentimeter. Dann hatte Ingolstadt eine Doppelchance (70.) und scheiterte gleich zwei Mal an Meppens Ersatztorwart Matthis Harsman.

Die Partie blieb fast bis zum Schlusspfiff umkämpft und offen. Erst in der Schlussminute sorgte Ingolstadt für die Vorentscheidung. Marcel Gaus leitete mit einem wunderbaren, hohen Pass auf Dennis Eckert einen Konter ein. Eckert bliebt cool und schlenzte die Kugel aus zentraler Position halbhoch ins rechte Eck.

Ingolstadt auf dem "virtuellen" Relegationsplatz

Der FC Ingolstadt ist durch den Sieg mit 60 Punkten auf Platz vier. Weil Tabellenführer FC Bayern München II (64) nicht aufstiegsberechtigt ist, hätten die "Schanzer" derzeit das Relegationsspiel gegen den drittletzten der 2. Fußball-Bundesliga sicher.

Aber auch die direkten Aufstiegsplätze sind noch greifbar. Zweiter sind nach dem 36. Spieltag die Würzburger Kickers mit 63 Punkte, auf Platz drei steht Eintracht Braunschweig (61).

SV Meppen - FC Ingolstadt 04 0:2 (0:1)

SV Meppen: Domaschke (46. Harsmann) - Osée, Puttkammer (56. Jesgarzewski), Komenda, Amin - Egerer, Andermatt (73. Evseev) - El-Helwe (74. Düker), Kremer (56. Kleinsorge), Guder - Undav

FC Ingolstadt 04: Knaller - Paulsen, Antonitsch, T. Schröck, Gaus - Beister (57. Ananou), Thalhammer, Krauße, Elva (80. Wolfram) - Kutschke (57. D. Eckert), Kaya (68. Bilbija)

Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg im Breisgau)

Tore: 0:1 Kutschke (17.), 0:2 D. Eckert (90.)

Gelbe Karten: - / Beister (5), Elva (4)