BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Shiffrin vor Comeback nach 300 Tagen: "Erwartungen geringhalten" | BR24

© BR

Mikaela Shiffrin möchte bei ihrem Comeback nach 300 Tagen Rennpause "die Erwartungen gering halten". Die dreimalige Gesamtweltcupsiegerin sagt über diese Wertung, sie sei jetzt "weniger in meinem Kopf als früher".

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Shiffrin vor Comeback nach 300 Tagen: "Erwartungen geringhalten"

Die dreimalige Weltcup-Gesamtsiegerin Mikaela Shiffrin steht vor ihrem Comeback nach 300 Tagen Rennpause. Unter Erfolgsdruck will sie sich dabei nicht setzen.

Per Mail sharen

"Ich versuche, die Erwartungen gering zu halten", meinte die beste Alpin-Sportlerin der vergangenen Jahre vor den beiden Slaloms am Samstag und Sonntag in Levi. Eine Prognose wollte die 25-Jährige, die im finnischen Lappland bei bislang sieben Starts viermal gewonnen hatte und zwei zusätzliche Male das Podest erreichte, nicht abgeben. "Ich weiß, dass ich gute Schwünge fahren kann, das habe in zuletzt im Training gesehen", sagte die 25-Jährige.

Trauerfall, Corona- und Verletzungspause

Die Amerikanerin hatte seit Januar wegen des Todes ihres Vaters, dann aufgrund des coronabedingten Saisonabbruchs und im Oktober in Sölden wegen einer Rückenverletzung kein Rennen mehr bestritten. Shiffrin trainierte bis zur vorigen Woche in Copper Mountain im US-Bundesstaat Colorado, am Montag flog sie nach Europa. Der Deutsche Skiverband ist mit sieben Damen zum Slalom in Levi angereist.