BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Schweinfurt gewinnt Unterfranken-Derby in letzter Minute | BR24

© BR

Die Entscheidung fiel sprichwörtlich in der letzten Minute. Fast mit dem Schlusspfiff wurde das das mit Spannung erwartete Lokalderby in der Fußball-Regionalliga Bayern zwischen Schweinfurt und Aschaffenburg entschieden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schweinfurt gewinnt Unterfranken-Derby in letzter Minute

Die Entscheidung fiel sprichwörtlich in der letzten Minute. Fast mit dem Schlusspfiff wurde das das mit Spannung erwartete Lokalderby in der Fußball-Regionalliga Bayern zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und der Viktoria aus Aschaffenburg entschieden.

Per Mail sharen
Teilen

Auf dem Papier waren die Schweinfurter als Tabellenzweiter und Aufstiegsaspirant klarer Favorit. Die Aschaffenburger rangieren in der Regionalliga Bayern im sicheren Mittelfeld auf Tabellenrang zehn. Auf dem Platz zeigte sich, allerdings dass die Viktoria nicht gewillt war, die drei Punkte kampflos in Schweinfurt abzuliefern.

Eigentor bringt die Entscheidung

Doch in der letzten Minute der Nachspielzeit entschieden die Schweinfurter die Partie doch für sich: Ein Freistoß segelte hoch in den Strafraum und der Aschaffenburgs Verteidiger Luca Dähn köpfte den Ball unhaltbar über Torwart Kevin Birk ins eigene Tor.

Schweinfurt drängt, Aschaffenburg verteidigt

Zuvor war das Spiel aber von viel Kampf und Krampf bestimmt. 90 Minuten lang drängten die Schweinfurter auf ein Tor. Die Aschaffenburger verteidigten mit Mann und Maus. Am Ende wurde der FC 05 für den hohen Aufwand doch noch belohnt.

Fans zeigen sich wenig begeistert

Überraschend schwach war die Kulisse im Willy-Sachs-Stadion. Nur knapp 1.200 Zuschauer wollten das Lokalderby sehen. Weil lange kein Tor fiel, hielt sich auch auf den Rängen die Begeisterung in Grenzen. Und auch nach dem Spiel, in dem die Schweinfurter wettbewerbsübergreifend ihren sechsten Sieg in Folge feierten, gaben sich die Fans eher nüchtern. Umso ausgelassener feierten die Spieler und der Trainer den glücklichen aber verdienten Derbysieg.