Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Sandro Wagner sagt dem FC Bayern "Servus" | BR24

© picture-alliance/dpa

Sandro Wagner

1
Per Mail sharen
Teilen

    Sandro Wagner sagt dem FC Bayern "Servus"

    Der Wechsel von Sandro Wagner vom FC Bayern München nach China ist perfekt. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, verpflichtet Erstligist Tianjin Teda den achtmaligen Nationalspieler.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der 31-Jährige erhält bei der Mannschaft von Trainer Uli Stielike einen angeblich hoch dotierten Vertrag bis 2020. "Er hat ein sehr attraktives Angebot aus China vorliegen und wir haben daher seinem Wunsch entsprochen", wurde Sportdirektor Hasan Salihamidzic in der Mitteilung zitiert. Laut Medienberichten soll Wagner 7,5 Millionen Euro bei Tianjin Teda im Jahr verdienen. Die Bayern erhalten wohl fünf Millionen Euro Ablöse für den ehemaligen Nationalspieler.

    Wagner war vor einem Jahr für rund zwölf Millionen Euro als Back-up für Robert Lewandowski aus Hoffenheim in seine Geburtsstadt München zurückgekehrt. Unter Jupp Heynckes kam der Stürmer noch zu seinen Einsätzen, doch unter Niko Kovac absolvierte der 31-Jährige in dieser Saison nur sieben Bundesliga-Einsätze mit gerade einmal 138 Minuten. Ein Treffer gelang dem achtmaligen Nationalspieler nicht. An Konkurrenten wie Robert Lewandowski, Serge Gnabry oder Thomas Müller kam Wagner nicht vorbei. In den beiden Rückrundenspielen des FCB gegen Hoffenheim und Stuttgart stand Wagner nicht mehr im Kader.

    Wagner mit Trotzreaktion nach WM-Aus

    Mit Einsätzen bei den Bayern hatte sich Wagner auch für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland empfehlen wollen, Bundestrainer Joachim Löw verzichtete jedoch auf den Stürmer. Wagner beendete daraufhin trotzig seine Karriere im DFB-Team. Insgesamt lief der gebürtige Münchner 30-mal für die Bayern auf und erzielte dabei zehn Tore.