BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Saisonaus für Skicrosserin Heidi Zacher | BR24

© Picture alliance/dpa

Heidi Zacher (Mi.) bei einem Skicross-Rennen

Per Mail sharen

    Saisonaus für Skicrosserin Heidi Zacher

    Für die Skicrosserin Heidi Zacher aus Lenggries ist die Saison vorzeitig beendet. Die 31-Jährige erlitt eine schwere Verletzung, die operiert werden musste.

    Per Mail sharen

    "Ich bin vor dem Training auf der Reiteralm auf dem Weg zum Skiraum ausgerutscht und dabei unglücklich mit dem rechten Fuß umgeknickt. Ich habe sofort gemerkt, dass ich den Fuß nicht mehr belasten konnte", erklärte die 31-jährige Zacher.

    Reha-Beginn bereits in wenigen Tagen

    Die Mediziner diagnostizierten bei ihr einen Bruch im rechten Sprunggelenk sowie einen Syndesmoseriss. Die siebenmalige Weltcupsiegerin wurde daraufhin in München operiert. Bei idealem Heilungsverlauf kann sie in acht Wochen das Schneetraining wieder aufnehmen. "Jetzt bin ich froh, dass die medizinische Versorgung so schnell und reibungslos funktioniert hat und ich die Rehabilitation schon in ein paar Tagen beginnen kann", sagte die Sportlerin nach der Operation.

    Zacher von Verletzungen geplagt

    Die siebenmalige Weltcup-Siegerin hat in ihrer Karriere bereits mehrere schwere Verletzungen erlitten, unter anderem je einen Kreuzbandriss in beiden Knien. Wegen einer dieser Verletzungen verpasste sie 2018 als Medaillen-Mitfavoritin die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang.