BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Rummenigge lobt Kahn: "Wird Mehrwert für FC Bayern darstellen" | BR24

© picture-alliance/dpa

Lob vom Vorgesetzten: Karl-Heinz Rummenigge spricht über Oliver Kahn.

Per Mail sharen
Teilen

    Rummenigge lobt Kahn: "Wird Mehrwert für FC Bayern darstellen"

    Karl-Heinz Rummenigge hebt in einem Interview die Bedeutung des neuen Vorstandsmitglieds Oliver Kahn für den FC Bayern hervor. Der hat bereits an der ersten Verpflichtung mitgewerkelt. Zudem stärkt Rummenigge dem Torwart Neuer den Rücken.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ist nach den ersten Arbeitstagen von Oliver Kahn beim FC Bayern München angetan von seinem designierten Nachfolger. "Wir hatten nun auch schon viele Termine gemeinsam. Es ist eine neue Sichtweise, die er mit einbringt, und die finde ich gut. Er wird am Ende des Tages einen Mehrwert für den FC Bayern darstellen, ohne Frage", äußerte der 64 Jahre alte Rummenigge im Interview mit "Münchner Merkur" und "tz" (Samstag) zum neuen Vorstandsmitglied beim deutschen Fußball-Rekordmeister.

    Die menschliche Entwicklung bei ihm finde ich nicht nur bemerkenswert, sondern auch wohltuend. Karl-Heinz Rummenigge

    Der 50 Jahre alte Kahn sei nicht vergleichbar mit dem impulsiven Torhüter und Bayern-Kapitän von früher. "Ich habe ihn ja noch als Spieler kennengelernt, da war er enorm emotional. Die menschliche Entwicklung bei ihm finde ich nicht nur bemerkenswert, sondern auch wohltuend. Er arbeitet sich intensiv ein und ist beispielsweise auch jeden Montag bei den Vorstandssitzungen dabei", sagte Rummenigge.

    Kahn war in die Odriozola-Verpflichtung eingebunden

    Es sei für Kahn anders als zu seinen eigenen Anfangszeiten in der Führung des FC Bayern Anfang 1990, bemerkte Rummenigge: "Die Geschwindigkeit im Fußball war nicht nur auf, sondern auch außerhalb des Platzes geringer. Für Olli geht das jetzt alles schneller."

    Kahn war laut Rummenigge bereits in die Ausleihe von Außenverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid in dieser Woche aktiv eingebunden. "Natürlich, da war er dabei und hat auch einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. Er hat sich den Spieler – das ist heutzutage durch die digitale Welt ja möglich – angeschaut und sich mit ihm detailliert auseinandergesetzt. Olli war absolut dafür, dass wir den Spieler verpflichten", sagte Rummenigge. Kahn soll ihm nach Auslaufen seines Vertrages Ende 2021 an der Spitze des Vorstandes nachfolgen.

    Rummenigge: Neuer hat Torwartspiel auf neues Niveau gehoben

    In einem Punkt sieht Rummenigge Kahn allerdings im Hintertreffen: "Ich habe ja alle erlebt: Sepp Maier, Oliver Kahn - und jetzt Manu. Ich habe größten Respekt vor Sepp und Oli, die waren absolute Weltklasse", sagte er. "Aber was Manuel geleistet hat, war noch mal etwas anderes: Er hat das Torwartspiel auf ein neues Niveau gehoben. Manu ist der beste Torhüter, den die Welt je hatte."

    Die öffentliche Aufregung um die Verpflichtung von Neuers neuem Konkurrenten Alexander Nübel von Schalke 04 kann Rummenigge teilweise sogar verstehen: "Uns war klar, dass die Öffentlichkeit da ein sensibles Thema draus macht. Aber mal ehrlich: Wir wären ja im falschen Film, wenn wir einen Spieler, der als der beste Nachwuchstorhüter gehandelt wird, der ablösefrei auf dem Markt ist, nicht holen wollen würden. Das hat Hasan sehr gut und richtig gemacht."