BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Rodler Wendl und Arlt nur von Eggert und Benecken geschlagen | BR24

© BR

Die Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt aus Berchtesgaden und Königssee mussten sich in Whistler nur den Weltmeistern Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) geschlagen geben. Für die Sieger war es der zweite Erfolg in dieser Saison.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Rodler Wendl und Arlt nur von Eggert und Benecken geschlagen

Die Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt aus Berchtesgaden und Königssee mussten sich in Whistler nur den Weltmeistern Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) geschlagen geben. Für die Sieger war es der zweite Erfolg in dieser Saison.

Per Mail sharen
Teilen

Der Vorsprung der Sieger betrug nach zwei Läufen 59 Tausendstelsekunden. Die Doppelsitzer Robin Geueke/David Gamm aus Winterberg verpassten das Podest als Fünfte, die Russen Wsewolod Kaschkin/Konstantin Korschunow holten Rang drei.

Zweikampf um die Gesamtwertung

Eggert/Benecken hatten schon den Saisonauftakt in Igls für sich entschieden, Wendl/Arlt hatten anschließend in Lake Placid die Nase vorn. In der Gesamtwertung übernahmen Eggert/Benecken nun wieder die alleinige Führung.

Berchtesgadener Loch im Sprint auf Platz vier

Im Sprint der Männer war Rekordweltmeister Felix Loch aus Berchtesgaden als Vierter der beste Deutsche, ihm fehlten letztlich 0,047 Sekunden auf den siegreichen Österreicher Reinhard Egger. Bei den Frauen gelang Cheyenne Rosenthal aus Winterberg als Dritte der Sprung aufs Treppchen. Der Sieg ging an die russische Teamweltmeisterin Tatjana Iwanowa.