BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Der 2. Lauf jetzt live: Rebensburg Vierte, Schmotz in Top Ten | BR24

LIVESTREAM beendet
01.12.2019, USA, Killington: Ski Alpin: Slalom, Damen, 1. Durchgang: Marlene Schmotz aus Deutschland in Aktion.
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der 2. Lauf jetzt live: Rebensburg Vierte, Schmotz in Top Ten

Viktoria Rebensburg aus Kreuth hat im Riesenslalom im französischen Courchevel knapp das Podest verfehlt. Die 30-Jährige fuhr im zweiten Durchgang noch von Platz acht auf vier. Für die Überraschung sorgte Marlene Schmotz.

Per Mail sharen
Teilen

"Bis letztes Jahr hat mir der Hang dort nicht so gut gefallen. Aber letzte Saison bin ich mit einem guten Gefühl durch meinen zweiten Platz von dort heimgefahren. Die Erinnerungen sind also positiv, und ich möchte auch dieses Jahr ein gutes Rennen im Riesenslalom fahren", kündigte Viktoria Rebensburg vor dem Rennen an.

Die beste deutsche Riesenslalomläuferin der letzten Jahre, die zuletzt den Super-G in Lake Louise gewinnen konnte, ging beherzt in das Rennen und zeigte eine gute Fahrt auf der nassen Piste. Ihr Rückstand auf Platz drei beträgt nur 0,38 Sekunden. "Es hat ganz gut gepasst. Im oberen Teil war es noch ein bisserl verhalten. Da hätte noch etwas mehr gehen können. Aber ich bin wirklich zufrieden so wie es gelaufen ist. Es ist endlich so, dass ich das Gefühl habe, ich bin die Chefin, wenn ich da runter fahre", sagte die 30-Jährige , die Achte nach dem ersten Durchgang ist.

"Es ist sehr eng, da ist noch einiges möglich im zweiten Lauf." Viktoria Rebensburg

Neben Rebensburg hat sich auch Marlene Schmotz (SC Leitzachtal) für den Finallauf als 20. (+ 1,71 Sek.) qualifiziert. Für Lena Dürr (SV Germering) und Leonie Flötgen (SC Starnberg) war nach dem ersten Durchgang Schluss.

Überraschungsführende aus Norwegen

Die bisherigen Riesenslaloms der Saison waren immer für eine Überraschung gut: Den Saisonauftakt in Sölden gewann die junge Neuseeländerin Alice Robinson, in Killington triumphierte völlig unerwartet die Italienerin Marta Bassino. Und auch in Courchevel bahnt sich eine Sensation an: Die Norwegerin Mina Fürst Holtmann, die im Weltcup nie auf dem Podest stand, führt 0,10 Sekunden vor Bassino. Platz drei belegt Federica Brignone aus Italien (+0,13 Sek.)

"Ich mag diese weichen Schneebedingungen. Ich bin einfach nur Ski gefahren." Mina Fürst Holtmann

Der zweite Durchgang verspricht also spannend zu werden. Verfolgen Sie den 2. Lauf ab 13.30 Uhr im BR Fernsehen und im Stream.

© BR24 Sport

In Courchevel sind die Alpindamen im dritten Riesenslalom des Winters gefordert. Nach dem ersten Durchgang führt überraschend die Norwegerin Mina Fürst Holtmann. Viktoria Rebensburg ist Achte und hat noch Podestchancen.