BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Regensburg beendet Negativserie durch ein 3:1 gegen Sandhausen | BR24

© dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Spielszene Jahn Regensburg gegen SV Sandhausen

1
Per Mail sharen

    Regensburg beendet Negativserie durch ein 3:1 gegen Sandhausen

    Nach zuletzt fünf sieglosen Partien ist die Regensburger Negativserie durch einen 3:1-Sieg gegen den SV Sandhausen beendet. Durch drei Tore innerhalb von zehn Minuten hatten die Oberpfälzer die Partie in einen Erfolg umgemünzt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Robert Müller

    Die Partie in Regensburg begann furios. Bereits nach sechs Minuten zappelte der Ball erst einmal im Tor des SSV. Daniel Keita-Ruel war von der Mittellinie durchgestartet und zog aus 15 Metern ab. Der Jahn-Keeper Alexander Meyer kam zwar noch dran, lenkte die Kugel aber an den rechten Innenpfosten, von wo aus sie in den Kasten prallte. Auf der anderen Seite (7.) tankte sich Albion Vrenezi durch und flankte ins Zentrum auf Jann George, dessen Abschluss mit der Hacke um wenige Zentimeter am rechten Aluminium vorbei ging. Kaan Caliskaner drosch die Kugel (26.) aus acht Metern ans Außennetz. Julius Biada zielte (39.) nur Millimeter am rechten Pfosten vorbei. Regensburg beschränkte sich jetzt mehr und mehr auf Fernschüsse, Max Besuchow (42.) scheiterte aber am SV-Schlussmann Rick Wulle.

    Regensburg dreht die Partie nach rund einer Stunde

    Der zweite Durchgang spielte sich lange fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Dann erzielte George (58.) wie aus dem Nichts den Ausgleichstreffer. Bereits wenige Minuten später beendete Stolze die Regensburger Negativserie. In den letzten vier Partien hatten die Oberpfälzer jeweils nur einen einzigen Treffer erzielt. Jetzt (63.) hatte der Regensburger Stürmer die Partie durch den zweiten Treffer gedreht. Wenig später (68.) legte George mit seinem zweiten Tor nach zum 3:1. Eine Abseitsposition (74.) verhinderte seinen nächsten Treffer. Danach verteidigte der Jahn geschickt und brachte den sehnsüchtig erwarteten Dreier sicher über die Ziellinie. Regensburg rückt mit 20 Punkten vor auf Platz 13 und entfernt sich sechs Zähler vom Abstiegsrelegations-Platz.

    Jahn Regensburg - SV Sandhausen 3:1 (0:1)

    Regensburg: Meyer - Saller, Nachreiner (46. Kennedy), Elvedi, Wekesser - Gimber, Besuschkow - Vrenezi (71. Becker), George (80. Moritz) - Stolze (80. Opoku), Caliskaner (90.+2 Albers). - Trainer: Selimbegovic

    Sandhausen: Wulle - Röseler, Kister (80. Pena Zauner), Zhirov - Diekmeier, Paurevic (71. Zenga), Taffertshofer (87. Bouhaddouz), Rossipal - Biada (46. Behrens), Esswein (71. Halimi), Keita-Ruel. - Trainer: Schiele

    Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

    Tore: 0:1 Keita-Ruel (6.), 1:1 George (58.), 2:1 Stolze (63.), 3:1 George (68.)

    Zuschauer: keine

    Gelbe Karten: Elvedi (2), Vrenezi (6), Wekesser (8) - Paurevic (3)