BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Die Entscheidung, ob Hansi Flick die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw antreten wird, ist noch nicht gefallen. In Blickpunkt Sport stellte DFB-Vizepräsident Rainer Koch seine Bedingungen klar.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Koch zu Bundestrainer-Frage: "Der DFB zahlt keine Ablöse"

Die Entscheidung, ob Hansi Flick die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw antreten wird, ist noch nicht gefallen. In Blickpunkt Sport stellte DFB-Vizepräsident Rainer Koch seine Bedingungen klar.

1
Per Mail sharen
Von
  • Cristina Krüger

Obwohl Hansi Flick noch bis Sommer 2023 beim FC Bayern unter Vertrag ist, fällt sein Name immer im Zusammenhang mit der Frage nach dem künftigen Fußball-Bundestrainer. In Blickpunkt Sport wollte DFB-Vize Rainer Koch weder den Namen Flick noch ein mögliches Datum nennen. Klar stellte der 62-Jährige dafür etwas anderes: "Der DFB wird keine Ablösesumme bezahlen", so Koch im Interview. Beim Deutschen Fußball-Bund sei es üblich "keine bestehenden Verträge" zu durchkreuzen. "Das haben wir noch nie gemacht, das muss der FC Bayern selber regeln", sagte Koch.

Koch bangt um Amateurfußball

Ein Abweichen von diesem Kurs würde in erster Linie den Amateurfußball treffen, denn "der DFB hat nicht unendlich viel Geld", wie der Funktionär, der auch Präsident des Bayerischen Fußballverbandes ist, erläuterte.

"Ich werde mich entschieden dafür einsetzen, dass nichts zu Lasten des Amateurfußballs geht". Rainer Koch

Bierhoff kein Thema

Klar stellte Koch außerdem, dass DFB-Direktor Oliver Bierhoff in der Trainerfrage nicht diskutiert wird. "Wir brauchen eine erfolgreiche EM um wieder auf Spur zu kommen. Ein guter Bundestrainer muss gut vernetzt und im Verband akzeptiert sein", so Koch.

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Tom Weller

Die Gerüchteküche brodelt immer mehr in der Frage, wer die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw antreten wird. Wird es Noch-Bayern-Coach Hansi Flick?