BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Gottfried Oliwa
Bildrechte: BR

Die Planungen sind in vollem Gange: Ende August soll die Deutschland Tour in vier Etappen die Radsport-Elite von Stralsund nach Nürnberg führen. In Nürnberg findet am 29. August das Finale der Profis und ein Jedermann-Rennen statt.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Radsport-Highlight: Finale der Deutschland Tour in Nürnberg

Die Planungen sind in vollem Gange: Ende August soll die Deutschland Tour in vier Etappen die Radsport-Elite von Stralsund nach Nürnberg führen. In Nürnberg findet am 29. August das Finale der Profis und ein Jedermann-Rennen statt.

1
Per Mail sharen
Von
  • Oliver Tubenauer
  • Anja Bühling

Franken bereitet sich auf die Deutschland Tour vom 26. bis 29. August vor. Start des Rad-Klassikers ist in Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Von dort führt die Strecke nach Ilmenau in Thüringen. Die dritte Etappe geht nach Erlangen. Über die anspruchsvolle Strecke in der Fränkischen Schweiz steht dann das Finale in Nürnberg an. Insgesamt stehen 727 Kilometer für die Radprofis auf dem Programm.

Von Mecklenburg-Vorpommern nach Franken

Wie die Veranstalter mitteilen, verläuft die erste Etappe durch Mecklenburg-Vorpommern von Stralsund nach Schwerin. Damit startet die Rundfahrt zum ersten Mal an der Küste. 191 flache Kilometer mit Sprintwertung in Rostock bringt die Fahrer in die Landeshauptstadt. Die zweite Etappe verläuft dann von Sangerhausen in Sachsen-Anhalt über 185 Kilometer über Weimar nach Ilmenau in Thüringen. Die dritte Etappe am 28. August wird dann in Erlangen enden.

Punkte in Erlangen sammeln

Bei der Zielankunft in Erlangen können die Radprofis den Grundstein für den Gesamtsieg der Deutschland Tour 2021 legen, denn bei der Tagesentscheidung gibt es eine Zielrunde von zwölf Kilometern, die über den Anstieg am Rathsberg führt. Der sei, so die Veranstalter, wie gemacht für Fahrer "mit Hoffnungen auf die Gesamtwertung, die sich von den Sprintern absetzen wollen".

Durch die Fränkische Schweiz

Die letzte Etappe führt dann von Erlangen über 160 Kilometer durch die Fränkische Schweiz nach Nürnberg. Dort soll dann nach hoffentlich weitgehend überstandener Pandemie an die Radsport-Tradition in der Frankenmetropole angeknüpft werden, hofft Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (CSU): "Die Deutschland Tour bringt ein Stück Normalität und Lebensqualität zurück in unsere Stadt", so König.

Spektakel in Nürnberg

Die Profis sollen nach dem Ritt durch die Fränkische Schweiz noch für ein Spektakel in der Nürnberger Altstadt sorgen. Denn bevor sie ins Ziel kommen, werden sie noch über drei Runden rund um die Burgmauer geführt. Insgesamt dürfte die viertägige Deutschland Tour, die von Schwerin bis Nürnberg führt, auch eine schöne Vorbereitung für etablierte Profis sein. Denn vom 18. bis 26. September, also drei Wochen später, finden in Flandern die Straßenweltmeisterschaften statt.

© BR
Bildrechte: Deutschland Tour/Henning Angerer

Franken bereitet sich auf die Deutschland Tour der Radsport-Elite vor. Die letzten beiden Etappen des Rennens führen über Erlangen und die Fränkische Schweiz bis nach Nürnberg.

Teilnehmerfeld noch offen

Noch haben die Veranstalter keine Teilnehmerfeld bekannt zu geben, Fabian Wegmann, der sportliche Leiter der Deutschland Tour, ist aber sehr zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Feld an den Start geht. Durch die Pandemie habe es ja den gesamten Rennkalender durcheinander gewürfelt und viele Rennen wurden verschoben. Aber die Fahrer, so Wegmann, schätzen die Rundfahrt und wissen, was sie daran haben.

"Wir haben den Zeitpunkt so gewählt, dass er nach der Tour de France, nach den Olympischen Spielen und vor den Weltmeisterschaften liegt", so der sportliche Leiter. So könnten sich Teilnehmer nach der Tour de France ein wenig erholen und sich mit der Rundfahrt für die WM bereit machen.

Jedermann-Rennen in Nürnberg

Bereits am Morgen des 29. August sollen sich auf dem Nürnberger Hauptmarkt die Hobbyfahrerinnen und Fahrer treffen. Sie können auf abgesperrten Straßen entweder die kürzere 55-Kilometer-Strecke in Angriff nehmen oder sich für die längere 108 Kilometer lange Strecke entscheiden. Noch vor den Profis werden alle Freizeitsportler die Ziellinie am Nürnberger Opernhaus überquert haben.

Aufleben des Radsport-Klassikers

Bei der letzten Deutschland-Tour kamen laut der Veranstalter bis zu 500.000 Radsport-Fans an den vier Etappen-Tagen. Und die Macher und auch die Stadt Nürnberg hoffen, dass es bis zur Veranstaltung möglich sein wird, wieder möglichst viele Zuschauerinnen und Zuschauer zuzulassen. Immerhin sind sie seit 15 Monaten dabei, das Rennen zu organisieren, das eigentlich im vergangenen Sommer hätte stattfinden sollen, wegen Corona aber – genau wie alle anderen Radrennen in Deutschland – abgesagt werden musste. Diesen Sommer hoffen sie den Klassiker wieder aufleben lassen zu können.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!