Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Peter Hermann: "Der FC Bayern hat aktuell Top-Qualität" | BR24

© BR Sport

Peter Hermann im Interview bei Blickpunkt Sport

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Peter Hermann: "Der FC Bayern hat aktuell Top-Qualität"

Der ehemalige Co-Trainer Peter Hermann erzählt im Interview von seiner Zeit beim FC Bayern, gibt eine Einschätzung zur aktuellen Spielersituation und spricht über seine Zukunft.

Per Mail sharen
Teilen

Peter Hermann feierte als Co-Trainer des FC Bayern München an der Seite von Jupp Heynckes seine größten Erfolge. Auch heute verbindet die beiden Männer eine tiefe Freundschaft, denn Hermann schätzt Heynckes' Art mit Menschen umzugehen und sein Umfeld jeden Tag aufs Neue zu motivieren.

"Mehr als ein Double holen, geht als Neuling eigentlich gar nicht." Peter Hermann

Aber auch mit Niko Kovac fand seine Zeit beim FC Bayern ein gutes Ende: mit der deutschen Meisterschaft und dem Pokal-Sieg letzte Saison kann Hermann hochzufrieden auf seine Karriere zurückblicken. Dies sei nicht selbstverständlich, Kovac habe in seinen Augen dennoch einen super Einstand gehabt. Zwar kamen die Bayern schwer in die Saison, man habe sich nach einigen Gesprächen aber schnell gefangen und die Aufholjagd auf die mit neun Punkten Abstand führenden Dortmunder erfolgreich gemeistert. Einziger Wermutstropfen: Das frühe Aus in der Champions League. Für diesen Titel brauche es aber am Ende auch immer etwas Glück, und Liverpool sei ein Gegner gewesen, gegen den man durchaus verlieren dürfe, so Hermann im Interview.

© BR Sport

Peter Herrmann - der wohl bekannteste Co-Trainer der Fußball-Bundesliga-Geschichte.

FC Bayern für neue Spieler uninteressant?

Trotz der Zurückhaltung auf dem Transfermartkt schätzt Hermann die aktuelle Situation bei den Bayern sehr gut ein. Mit den vorhandenen Spielern habe die Mannschaft bereits Top-Qualität, weshalb es enorm schwer sei, diesen Kader noch einmal zusätzlich zu verstärken.

"Alle Spieler, die Dortmund eingekauft hat, wären auch zum FC Bayern gekommen." Peter Hermann

Neuer Job beim DFB

Nach Ablauf der Saison war Hermann, der seit über 40 Jahren in Leverkusen wohnt, zunächst froh, sich der Familie widmen zu können. Wie es für ihn im Fußball weitergeht, ist noch unklar. Er lehnte bereits einige Anfragen ab, unter anderem die des 1. FC Nürnberg für die Stelle des neuen Sportdirektors. Nun bekundete der DFB Interesse an Hermann - und der 67-Jährige sagte zu: Er wird Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft und assistiert Christian Wörns, der in seine erste Spielzeit als U-Nationaltrainer geht.