BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Patrick Erras verlässt Nürnberg Richtung Bremen | BR24

© picture-alliance/dpa

Patrick Erras

Per Mail sharen

    Patrick Erras verlässt Nürnberg Richtung Bremen

    Mittelfeldspieler Patrick Erras spielt künftig in der Bundesliga: Der 25-Jährige wechselt vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg zu Werder Bremen. Das teilten die beiden Vereine mit.

    Per Mail sharen

    Erras soll Medienberichten zufolge an der Weser einen Dreijahresvertrag erhalten. In der vergangenen Saison bestritt er 20 Partien für den Club und war einer der Leistungsträger beim Beinahe-Absteiger. Der defensive Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei an die Weser und soll dort die Lücke schließen, die durch die Abgänge von Nuri Sahin und Kevin Vogt entstanden ist. Bei den Norddeutschen sieht er seine ehemaligen Club-Teamkollegen Niclas Füllkrug und Kevin Möhwald wieder.

    Nächster Entwicklungsschritt in Bremen?

    "Patrick ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der auf der Sechs aber auch in der Innenverteidigung in einer Dreierkette spielen kann. Er gibt uns mit seinen Fähigkeiten weitere Optionen", sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann. "Patrick hat ein gutes Passspiel, ist robust und kann aufgrund seiner Größe auch bei Standardsituationen helfen. Wir sehen, dass er bei uns den nächsten Entwicklungsschritt machen kann", glaubt Werder-Coach Florian Kohfeldt.

    Erras wurde in Nürnberg ausgebildet, hatte hier von 2007 an alle Jugendmannschaften durchlaufen und spielte insgesamt 13 Jahre für die Franken. Jetzt will der 1,96 Meter große Profi eine neue Herausforderung annehmen. "Werder ist ein Traditionsverein, der keine gute Saison hinter sich hat. Ich glaube, jeder will das wieder ändern und man merkt, dass hier im Verein eine besondere Stimmung herrscht. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass es wieder besser läuft", sagte Erras.

    Für die Club-Profis bestritt Erras insgesamt 86 Spiele und erzielte dabei neun Tore. Er bereitete zuletzt auch das Tor in der Nachspielzeit der Abstiegs-Relegation vor, durch das der FCN doch noch den Absturz in die 3. Liga verhinderte.