BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Paralympics: Schaffelhuber holt erstes Gold für Team Deutschland | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Schaffelhuber holt erstes Gold für Deutschland

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Paralympics: Schaffelhuber holt erstes Gold für Team Deutschland

Moniskifahrerin Anna Schaffelhuber hat in Pyeongchang die erste Goldmedaille für Deutschland geholt. "Ich glaube, kein Mensch auf dieser Erde kann nachfühlen, wie ich mich heute fühle", freute sich die 25-Jährige Regensburgerin.

Per Mail sharen

Sechster Start, sechstes Gold: Anna Schaffelhuber hat mit dem Monoski ihre Erfolgsserie von den Winterspielen in Sotschi 2014 auch beim ersten Start in Pyeongchang fortgesetzt und das erste Gold für Deutschland bei den Paralympics 2018 geholt. Die 25-Jährige, die vor vier Jahren in allen fünf Rennen gewonnen hatte, siegte am ersten Wettkampftag der Spiele in Südkorea in der Abfahrt. "Ich wollte Gold in Pyeongchang und das habe ich", so die Regensburgerin sichtlich glücklich und erleichtert im Ziel. Der Druck vor dem Rennen sei enorm gewesen. "Ich glaube, kein Mensch auf dieser Erde kann nachfühlen, wie ich mich heute fühle. Ich bin jetzt gelöst und kann nun wirklich von Tag zu Tag schauen."

Schaffelhubers Teamkollegin Anna-Lena Forster (Radolfzell) und Claudia Lösch (Österreich), die als härteste Konkurrentinnen galten, stürzten am Samstag jeweils. "Das Quäntchen Glück gehört dazu", so Schaffelhuber. Die Bayerin hatte am Ende mit 1:33,26 Minuten rund anderthalb Sekunden Vorsprung auf die Japanerin Momoka Muraoka. Bronze holte Laurie Stephens aus den USA.