Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

1. FC Nürnberg lässt in Leverkusen alle Punkte liegen | BR24

© dpa-Bildfunk/Guido Kirchner

Der Nürnberger Matheus Pereira liegt in Leverkusen am Boden

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

1. FC Nürnberg lässt in Leverkusen alle Punkte liegen

Der 1. FC Nürnberg bot in Leverkusen offensiv zu wenig. Durch die daraus resultierende 0:2-Niederlage bleiben die Mittelfranken auf dem Abstiegsplatz hängen.

Per Mail sharen

Der Club suchte nur in den allerersten Minuten den Weg nach vorne, entwickelte daraus aber keinerlei Chancen. Auch deshalb konnte Leverkusen das Spiel an sich reißen. Allerdings ermöglichte die dicht gestaffelte Nürnberger Abwehr den Hausherren wenig Einschusschancen.

Bis zur Halbzeit wenig Sehenswertes

Ewerton (14.) klärte in höchster Not gegen Charles Mariano Aranguiz. Christian Mathenia erwischte einen Schuss von Kai Havertz nicht richtig mit den Fäusten. Nur weil die Kugel dabei vom Innenpfosten abprallte, mussten die Nürnberger (17.) nicht den Rückstand hinnehmen. Nach einer halben Stunde zeigten sich die Franken im Leverkusener Strafraum: Dabei stellte sich Sven Bender seinem Gegenspieler Eduard Löwen in den Weg, Schiedsrichter Guido Winkmann entschied aber nicht auf Elfmeter. Bis zur Halbzeitpause zeigten beide Teams offensiv wenig Sehenswertes. Für die zweite Halbzeit war definitiv noch viel Luft nach oben.

Leverkusen drückt und gewinnt, kaum Gegenwehr vom Club

Mehrmals musste Mathenia ran, weil Leverkusen den Druck auf seinen Kasten erhöhte. Einen der zahlreichen Eckbälle köpfte Lucas Alario (61.) so wuchtig in den Kasten, dass die Torlinientechnik beweisen musste, dass der versprungene Ball ein gültiger Treffer war. Eine Viertelstunde vor Schluss brachte Interimstrainer Boris Schommers Timothy Tillmann für den glücklos agierenden Stürmer Mikael Ishak. Georg Margreitter (79.) ersetzte Ewerton. Doch beide Wechsel fruchteten nicht mehr. Matheus Pereiras schoss aus 16 Metern – aber über den Kasten. Kevin Volland machte für Leverkusen das Ergebnis dann fix, er traf (86.) noch zum 2:0.

© Heute im Stadion

Nürnberg-Keeper Christian Mathenia nach dem 0:2 in Leverkusen: "Wir sind noch nicht fertig, das ist Fakt. Wir werden weiter alles geben!"

Weiterhin drei Punkte Abstand zum Relegationsplatz

Der Club bleibt trotzdem drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt – aber nur, weil der FC Augsburg dem VfB Stuttgart eine herbe Niederlage einschenkte.

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 2:0 (0:0)

Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tah, Sven Bender, Wendell - Baumgartlinger - Aranguiz, Brandt (90. Paulinho) - Havertz (87. Kohr), Volland, Bailey (34. Alario). - Trainer: Bosz

Nürnberg: Mathenia - Bauer, Mühl, Ewerton (79. Margreitter), Leibold - Erras - Löwen, Behrens - Pereira, Kerk (62. Misidjan) - Ishak (75. Tillman). - Trainer: Schommers

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Tore: 1:0 Alario (61.), 2:0 Volland (86.)

Zuschauer: 26.405

Gelbe Karten: keine