BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nürnberg verlässt nach 2:0 gegen Sandhausen die Abstiegsplätze | BR24

© BR

Der 1. FC Nürnberg hat gegen Sandhausen einen 2:0-Sieg erkämpft. Die Franken haben durch den Erfolg die Abstiegsränge verlassen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nürnberg verlässt nach 2:0 gegen Sandhausen die Abstiegsplätze

Der 1. FC Nürnberg hat gegen Sandhausen einen 2:0-Sieg erkämpft. Die Franken haben durch den Erfolg die Abstiegsränge verlassen.

Per Mail sharen

Nach zehn Minuten nervösem Abtasten auf beiden Seiten, nahm die Partie Fahrt auf. Philip Heise konnte aus 35 Metern in den Sechzehner flanken. Dort setzte sich Michael Frey durch und köpfte die Kugel (12.) mit dem Rücken zum Tor stehend ein zur 1:0-Führung. Der Club stellte sich danach weit hinten rein und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Vorstöße durch Heise (28.) und Robin Hack (33.) verpufften wirkungslos. Direkt vor dem Halbzeitpfiff zappelte der Ball nach einem Konter zwar im Sandhausener Tor, der Treffer wurde wegen einer eindeutigen Abseitsposition von Hack aber nicht gegeben.

"Wir haben leidenschaftlich, kämpferisch alles reingebracht, was es in so einem Spiel braucht, um die Punkte hier zu behalten". Christian Mathenia

Hack erhöht auf 2:0, Mathenia hält Strafstoß, Club in Unterzahl

In der 52. Minute war einer der zahlreichen schnellen Gegenstöße des Clubs von Erfolg gekrönt. Nach einem hohen Pass durch Geis ließ Robin Hack (52.) einen Gegenspieler sowie den herauseilenden Sandhausener Keeper stehen und schob ein zum 2:0. Nürnbergs Torhüter verhinderte den Anschlusstreffer. Er parierte (63.) einen durch sein Foul selbst verursachten Elfmeter. In der Folgezeit verteidigte Nürnberg mit allen Kräften, Michael Frey (77.) sah dafür die Gelb-Rote Karte. Trotz Unterzahl brachte der Club den Sieg über die Zeit. Damit gelang den Franken ausgerechnet gegen den zuvor seit neun Spielen ungeschlagenen SV Sandhausen der nächste Erfolg. Der 1. FC Nürnberg verließ damit die Abstiegsplätze, nur der VfL Bochum kann die Mittelfranken noch von Rang 13 verdrängen. "Das war ein erster Schritt", befand FCN-Trainer Jens Keller, seine Mannschaft müsse nun "so weiter arbeiten".

1. FC Nürnberg - SV Sandhausen 2:0 (1:0)

1. FC Nürnberg: Mathenia - Sorg, Sörensen, Mavropanos, Heise - Geis (90. Erras), Nürnberger - Schleusener (84. Zrelak), H. Behrens, Hack (87. Kerk) - Frey

SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Nauber, Schirow, Paqarada - Taffertshofer (59. Türpitz), Paurevic (76. Frey), Linsmayer - Halimi (59. Engels) - K. Behrens, Bouhaddouz

Tore: 1:0 Frey (12.), 2:0 Hack (52.)

Gelbe Karten: Mavropanos (1) / Paurevic (4)

Gelb-Rote Karte: Frey (77./wiederholtes Foulspiel) / -

Besonderes Vorkommniss: Mathenia (1. FC Nürnberg) hält Foulelfmeter von Paqarada (SV Sandhausen) (65.)

Schiedsrichter: Martin Thomsen (Kleve)

Zuschauer: 25.094