Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Nordische Kombination: Rydzek rettet Podestplatz | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© picture-alliance/dpa

Johannes Rydzek

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nordische Kombination: Rydzek rettet Podestplatz

Kombinierer Johannes Rydzek hat zum Auftakt des Weltcups in Val di Fiemme den zweiten Platz belegt. In einer von einem Magen-Darm-Virus geschwächten DSV-Team war er beim Sieg des Norwegers Jörgen Graabak bester Deutscher.

Per Mail sharen

Johannes Rydzek schob die Skispitze mit letzter Kraft über die Ziellinie und war nach Platz zwei im herrlichen Sonnenschein von Val di Fiemme erleichtert. Zwar haben die deutschen Nordischen Kombinierer zum Jahresauftakt den erhofften dritten Weltcup-Sieg in Serie verpasst, in Rydzek aber erneut einen Athleten aufs Podest gebracht. Der Vierfach-Weltmeister musste sich nach einem Sprung von der großen Schanze und einem 10-Kilometer-Lauf nur dem Norweger Jörgen Graabak geschlagen geben, der mit 18 Sekunden Vorsprung siegte. Rang zwei sicherte sich Rydzek mit gerade einmal 0,1 Sekunden vor dem Österreicher Lukas Klapfer.

"Wir sind mit gemischten Gefühlen in dieses Rennen gegangen. Eigentlich bin ich mit dem Ausgang sehr zufrieden", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch. Hinter Rydzek, der auch im Gesamtweltcup bester Deutscher ist, landeten noch Fabian Rießle (7.) und Eric Frenzel (9.) vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang in den Top Ten.