Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Neuzugang: Felix Neureuther verstärkt die BR-Sportredaktion | BR24

© BR

Im März hat er seine Karriere im alpinen Skizirkus beendet, nun schlägt Felix Neureuther beruflich ein neues Kapitel auf: Neureuther wird neuer Ski-alpin-Experte der ARD, im Bayerischen Rundfunk verstärkt er die trimediale Sportredaktion.

18
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neuzugang: Felix Neureuther verstärkt die BR-Sportredaktion

Im März hat er seine Karriere im alpinen Skizirkus beendet, jetzt schlägt Felix Neureuther beruflich ein neues Kapitel auf: Der 35-Jährige verstärkt die BR-Sportredaktion und wird Experte im ARD-Wintersport.

18
Per Mail sharen
Teilen

Im Ersten tritt Neureuther ab der kommenden Wintersportsaison die Nachfolge von Maria Höfl-Riesch als ARD-Experte für den alpinen Ski-Weltcup an. Im Team der trimedialen BR-Sportredaktion freut sich der 35-Jährige auf ein breites Aufgabenspektrum mit unterschiedlichen Funktionen auf allen Kanälen: im TV, im Hörfunk und auf den Internetplattformen.

Neureuther: "Ich hatte sofort Bock darauf"

"Tradition ist alles in unserer Familie. Die Mama hat früher im Ersten mitkommentiert, der Papa analysiert, am Anfang mit dem Zeichenstift. Sein Spitzname bei uns war Montagsmaler. Und jetzt kommt der Bua. Als mich BR-Sportchef Christoph Netzel gefragt hat, ob ich Lust hätte, Experte bei der ARD zu werden, hatte ich sofort Bock darauf", sagt Neureuther zu seinen neuen Aufgaben: "Denn im Ersten ist der Skisport einfach dahoam!"

"Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport. Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten. Nicht umsonst haben wir sie fast alle irgendwann in der Casa Rosi bei uns verköstigt und übernachten lassen." Felix Neureuther über seine Expertenrolle

16 Jahre lang war Neureuther auf Weltklasse-Niveau selbst im alpinen Ski-Zirkus unterwegs. Neben fünf WM-Medaillen, darunter Gold mit dem Team in Bormio 2005, feierte der Slalomspezialist 13 Weltcupsiege. Damit ist er der erfolgreichste deutsche Athlet in dieser Disziplin überhaupt.

Ein Ur-Bayer beim Bayerischen Rundfunk

Seine bayerische Bodenhaftung und sein Humor machten den Garmisch-Partenkirchener in seiner aktiven Karriere zudem zu einem der populärsten Wintersportler und zu einem echten Sympathieträger der deutschen und internationalen Wintersport-Szene.

"Wenn der Begriff Publikumsliebling auf jemanden zutrifft, dann auf Felix Neureuther: Er begeistert den Siebenjährigen genauso wie dessen 77-jährige Oma. Er ist sympathisch, humorvoll, schlagfertig, meinungsstark, ehrlich, glaubwürdig und bodenständig. Dazu ist Felix Neureuther ein echtes bayerisches Aushängeschild und passt damit perfekt zum BR. Wir freuen uns sehr, dass er unser Team verstärkt." BR-Sportchef Christoph Netzel

Rosis Küche: Die Wiege des "Schneeflockensenders"

Dass es Neureuther nach der aktiven Karriere zum Bayerischen Rundfunk zieht? Für den 35-Jährigen fast eine Selbstverständlichkeit: "Wenn Du als Kind Deinen Eltern ständig bei der Skigymnastik des BR beim Hupfen, also dem damaligen Wedeln, zuschauen durftest, dann hast Du automatisch sogar Zähneputzen wie die Mama mit gymnastischen Übungen verbunden. Bei uns dahoam gab‘s im Müsli koane Haferflocken, sondern Schneeflocken. Deshalb wurde sicher der Kosename 'Schneeflockensender' für den BR bei uns in der Küche erfunden", scherzt Neureuther.

© BR

Video: Felix Neureuther im Interview

Neureuther im TV, im Radio und bei BR24Sport

Zum Auftakt seiner neuen beruflichen Laufbahn ist Felix Neureuther am Sonntag, 11. August, Studiogast in Blickpunkt Sport mit Markus Othmer im BR Fernsehen. Sein Debüt im Hörfunk feiert er am 31. August in Heute im Stadion auf Bayern 1 als Co-Kommentator der Bundesligapartie FC Bayern München - FSV Mainz.

Bereits heute ist Felix Neureuther beim BR-Digitalteam im Einsatz: Auf den Social-Media-Kanälen von BR24Sport erklärt er in einem augenzwinkernden Kurzfilm, Marke Felix, wie es zum Engagement beim BR kam: "Felix auf Jobsuche".