| BR24

 
 

Bild

Felix Neureuther
© picture-alliance/dpa

Autoren

BR Sport
© picture-alliance/dpa

Felix Neureuther

Der 34-Jährige fehlte monatelang wegen eines im November 2017 erlittenen Kreuzbandrisses. Zuletzt konnte er nicht fahren, weil er sich im Training den Daumen brach. Neureuther will in Frankreich im Riesentorlauf mit einer Spezialschiene antreten. Wegen der Blessur wird er auf den Slalom am Sonntag aber wohl verzichten, weil er in der Disziplin mit der Hand die Torstangen wegboxen muss.

"Die Schiene hilft mir gerade beim Riesenslalom sehr. Stand heute kann ich damit Rennen fahren." Felix Neureuther

Neureuther wollte bereits in Sölden Comeback geben

Neureuther hatte ursprünglich bereits Ende Oktober in Sölden wieder einsteigen wollen, der dortige Riesenslalom fiel allerdings dem Wetter zum Opfer. Den Slalom in Levi und den Rieseslalom in Beaver Creek verpasste er wegen der OP. Allzu hohe Erwartungen hat er vor seiner Rückkehr nach über einjähriger Wettkampfpause nicht. "Nach der Daumen-OP konnte ich erstmal einige Tage sehr wenig tun und musste mich in Geduld üben", sagte er.

Autoren

BR Sport

Sendung

B5 Sport vom 05.12.2018 - 14:54 Uhr