BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Der 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga in der Saison 2021/22: Das Spiel Jahn Regensburg gegen Hannover 96 in der Zusammenfassung.

2
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tabellenzweiter Regensburg zu Hause weiter ungeschlagen

Der SSV Jahn Regensburg hat Hannover 96 mit 3:1 besiegt. Die zu Hause weiter ungeschlagen Oberpfälzer bleiben damit auf Tabellenplatz zwei.

Von
Robert MüllerRobert Müller
2

Der SSV tat alles, um im Zweitliga-Spitzentrio weiter mitzumischen. Nach der frühen und deutlichen Führung vollendeten die Oberpfälzer den 3:1-Erfolg in der Nachspielzeit. Regensburg sicherte sich dadurch Tabellenplatz zwei hinter dem Spitzenreiter St. Pauli (25 Punkte), punktgleich (22) mit Schalke 04.

Doppelschlag und zahlreiche weitere Chancen

Regensburg bestimmte die erste Halbzeit klar. Sarpreet Singh (17.) und Carlo Boukhalfa (22.) hatten den furios aufspielenden Jahn per Doppelschlag zur verdienten 2:0-Führung geschossen. Die Oberpfälzer erspielten sich weitere große Chancen, um den dritten Treffer zu erzielen. Dabei scheiterten sie aber zweimal am gut reagierenden Gästekeeper Martin Hansen. Nicht nur wegen der vergebene Chance musste der SSV in der zweiten Halbzeit lange gehörig zittern.

Anschlusstreffer durch Kerk, 3:1 erst in der Nachspielzeit

Hannover spielte auf einmal Powerplay. Kurz nachdem Sebastian Kerk die Kugel knapp neben den Kasten (48.) gesetzt hatte, rutschte ein Schuss des Offensivspielers (55.) an den vorbeispringenden Regensburgern ins lange Eck zum Anschlusstreffer. Auch nach einer Ecke des Hannover Spielers musste der SSV kräftig durchatmen. Die flog an den linken Pfosten, danach an den Kopf von Boukhalfa und letztendlich (70.) ins Toraus. Erst in der Nachspielzeit machte Joël Zwarts mit dem Treffer zum 3:1 den Deckel drauf.

© dpa-Bildfunk/Armin Weigel
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Jahn Regensburg jubelt

Nächste Herausforderung im DFB-Pokal

Bevor es am kommenden Wochenende beim FC Ingolstadt in der Liga weitergeht, steht für den Jahn erst einmal ein K.o.-Duell an. Am Mittwoch sind die Regensburger in der zweiten Runde des DFB-Pokals (20.45 Uhr, Liveticker) Gastgeber für Hansa Rostock.

Jahn Regensburg - Hannover 96 3:1 (2:0)

Regensburg: Meyer - Saller, Elvedi, Breitkreuz, Wekesser - Boukhalfa (75. Zwarts), Besuschkow (90.+2 Guwara) - Beste (90.+1 Nachreiner), Singh (75. Faber) - Albers, Makridis (65. Gimber). - Trainer: Selimbegovic

Hannover: Hansen - Muroya (85. Weydandt), Franke, Börner, Hult - Ondoua - Trybull (37. Beier), Muslija (46. Kerk) - Maina (46. Stolze), Hinterseer, Frantz (46. Kaiser). - Trainer: Zimmermann

Tore: 1:0 Singh (16.), 2:0 Boukhalfa (22.), 2:1 Kerk (54.), 3:1 Zwarts (90.+2)

Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen)

Gelbe Karten: - Hult, Ondoua (2)

Zuschauer: 8.462

Sendung

Blickpunkt Sport

Schlagwörter