BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Neuer Nürnberg-Coach Canadi: Fans sollen stolz nach Hause gehen | BR24

© BR Sport

Damir Canadi ist der zweite Wiener nach dem großen Max Merkel, der Trainer beim 1. FC Nürnberg wird. Er will in Franken eine "eigene Geschichte" schreiben. Mit "dynamischem Fußball" soll es zurück in die Bundesliga gehen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neuer Nürnberg-Coach Canadi: Fans sollen stolz nach Hause gehen

Erster Auftritt Damir Canadi: Der neue Trainer des 1. FC Nürnberg ist im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt worden. Der Österreicher freut sich auf die Herausforderung, "etwas Neues aufzubauen." Der direkte Wiederaufstieg sei kein "Muss".

Per Mail sharen
Teilen

Damir Canadi und der 1. FC Nürnberg - eine Ehe, die passen könnte. Zumindest, wenn man den ersten Auftritt des neuen Cheftrainers erlebt hat. Der Österreich lobte den herzlichen Empfang durch die Club-Mitarbeiter im Frankenland und weiß um die besondere Verbindung der Fans zu ihrem Verein.

"Mir ist auf dem Platz wichtig, dass man so auftritt, dass die Fans stolz nach Hause gehen", sagte Canadi, der auf ein schnelles Umschaltspiel setzen will: "Man muss defensiv konzentriert arbeiten und nach vorne etwas kreieren. Mir sind die Umschaltphasen sehr wichtig."

Am Sonntag (19.05.19) hatte der Club Canadis Verpflichtung bekanntgegeben. Der Wiener bringt seinen Co-Trainer Eric Orie mit an den Valznerweiher. Der 51-jährige Niederländer war selbst als Cheftrainer tätig, bevor er seine Zusammenarbeit mit Canadi begann. Canadi hat den griechischen Erstligisten Atromitos Athen in den letzten beiden Spielzeiten in die Europa League geführt. Zuvor war er ein Jahr bei Rapid Wien als Trainer unter Vertrag.

Direkter Wiederaufstieg kein "Muss"

"Wir haben den Vertrag auf zwei Jahre ausgelegt", erklärte der 49-jährige Canadi bei seiner Vorstellung. Insofern sei der direkte Wiederaufstieg kein "Muss". Ziel sei jedoch immer der "maximale Erfolg" und "dynamischer Fußball".

Allerdings müsse er abwarten, welche Mannschaft ihm zur Verfügung stehen wird. Sportvorstand Robert Palikuca will ein "gutes Grundgerüst" aus den Spielern bilden, die vor einem Jahr schon einmal den Aufstieg geschafft hatten. Canadi wird erstmals am 17. Juni mit der Club-Mannschaft trainieren.