BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Neuer mit großen Zielen zur EM: "Ich traue uns alles zu" | BR24

© dpa-Bildfunk/Federico Gambarini

Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer und Joachim Löw

9
Per Mail sharen

    Neuer mit großen Zielen zur EM: "Ich traue uns alles zu"

    Optimistischer Ausblick ins Fußballjahr: Manuel Neuer hat 2021 große Ziele und sieht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Sommer trotz des vernichtenden 0:6 in Spanien als Titelkandidaten.

    9
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Trotz des Debakels gegen Spanien zum Jahresende und des Wirbels um die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw hat Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer hohe Ziele für die EM. "Ich traue uns alles zu", sagte der Torhüter von Bayern München bei dfb.de. Dafür fordert er allerdings unbedingten Leistungswillen ein.

    "Europameister zu werden, ist ein großes Ziel, ein überragendes Ziel", Manuel Neuer

    Um das Ziel zu erreichen, nimmt der 34-Jährige schon jetzt die DFB-Teamkollegen in die Pflicht: "Jeder von uns ist schon jetzt dafür verantwortlich, alles dafür zu tun, im Sommer den größten Beitrag dafür zu leisten, den er leisten kann." Wichtig seien Mentalität und Zusammenhalt, zudem müsse die zuletzt arg wacklige Defensive unbedingt stabilisiert werden: "Bei einem Turnier geht so etwas nicht."

    Neuer: Dürfen keine Zeit verschwenden

    Erst am 25. März endet die lange Winterpause der Nationalmannschaft. Dann geht es in der WM-Qualifikation gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien. "Diese Spiele müssen wir ernst nehmen, sie müssen uns aber auch zum Einspielen dienen für die EM im Sommer." Durch den kompakten Spielplan haben wir dafür ansonsten nur wenig Gelegenheiten. Wir dürfen keine Zeit verschwenden, sondern müssen hellwach sein und jede Einheit nutzen."

    Vorbild für die Fans

    Neuer (34) war mit 57,8 Prozent der Stimmen zum "Nationalspieler des Jahres" gewählt worden, obwohl er 2020 nur vier von acht möglichen Spielen absolviert hatte - darunter das 0:6 und das 3:3 gegen die Schweiz. "Ich glaube, dass die Fans nicht nur die Länderspiele sehen, sondern die Leistungen der Nationalspieler insgesamt. Und daher war die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Wahl auf einen Nationalspieler des FC Bayern fallen wird", sagte er.