Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Neu-Fürther Leitl will die Wende gegen Duisburg | BR24

© Picture alliance/dpa

Stefan Leitl bei seinem ersten Training

Per Mail sharen
Teilen

    Neu-Fürther Leitl will die Wende gegen Duisburg

    Trainer Stefan Leitl will bei seinem Debüt bei der SpVgg Greuther Fürth die Wende für den fränkischen Zweitligisten einleiten. Am Samstag steht der ehemalige Ingolstädter erstmals für die Kleeblätter an der Seitenlinie.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Vor dem Fußball-Duell (Samstag, 13.00 Uhr) gegen den Tabellenvorletzten MSV Duisburg sagte der 41-Jährige: "Für uns ist es ein wichtiges Spiel, um in eine neue Richtung zu kommen". Allerdings erwartet Leitl dabei einen "Gegner, der in der Abwehr und im Sturmzentrum sehr robust besetzt ist und uns das Leben schwer machen wird.“

    Mit Einsatz und Leidenschaft gegen den MSV

    Deshalb setzt der neue Fürther Trainer auf "Stabilität und Leidenschaft". Um schwierige und wichtige Spiele, wie das anstehende Duell mit den Zebras, erfolgreich zu gestalten, fordert Leitl "Einsatz, Leidenschaft, die nötige Zweikampfhärte und Laufbereitschaft“. Er verspricht: "All das wollen wir am Samstag reinpacken!"

    Vorstellung, erstes Training, Spielvorbereitung

    Leitl war erst am Dienstag als Nachfolger von Damir Buric bekanntgegeben worden und hatte kurz darauf sein erstes Training geleitet. Die Fürther haben als Tabellenzwölfter acht Punkte Vorsprung auf Duisburg.