BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Daniel Karmann
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

Katharina Althaus beim Sprung von der Großschanze

Per Mail sharen

    Nach "Tiptop"-Quali - Althaus bereit für die Großschanze

    Topfavoritin Marita Kramer hat die Qualifikation zur WM-Premiere auf der Großschanze gewonnen. Als beste Deutsche belegte Katharina Althaus den vierten Rang. Und weil es "Tiptop" lief, kann die 24-Jährige heute um die Medaillen mitspringen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Als beste Deutsche zeigte Katharina Althaus mit 128,0 Metern den drittweitesten Sprung und landete nach Punkten auf dem vierten Rang. "Ich bin echt erleichtert und froh, dass es besser läuft. Tiptop", sagte Althaus, die im Normalschanzen-Einzel und und mit dem deutschen Frauen-Team ohne Medaille geblieben war.

    Am Sonntag hatte die Allgäuerin dann die Goldmedaille mit dem Mixed-Team gewonnen und geht mit dem frischen Selbstbewusstsein im Rücken in das Duell auf der Großschanze. In der Mannschaft von Bundestrainer Andreas Bauer hat die 24-Jährige die besten Chancen auf eine Medaille (Liveticker ab 17.15 Uhr). "Das Mixed war cool, aber jetzt muss man den Fokus wieder auf der Großschanze haben. Das habe ich heute gut hinbekommen", so Althaus.

    Die Top-Favoritinnen sind allerdings ebenfalls bereit für den ganz großen Sprung. Die 19-jährige Österreicherin Marita Kramer sprang am Dienstagabend in Oberstdorf 137,5 Meter weit und verwies damit Ema Klinec aus Slowenien und die Japanerin Sara Takanashi auf die Plätze zwei und drei.

    DSV-Trio ebenfalls qualifiziert

    In Anna Rupprecht, Luisa Görlich und Juliane Seyfarth qualifizierten sich auch die anderen drei deutschen Starterinnen für den Wettkampf. Deutschlands erfolgreichste Springerin Carina Vogt war wegen anhaltender Formschwäche nach großen Verletzungsproblemen nicht nominiert worden.