Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Nach OP: Goretzka fällt beim FC Bayern vorerst aus | BR24

© picture alliance/Frank Hoermann/Sven Simon

Warten und gesund werden: Mittelfeldspieler Leon Goretzka fällt beim FC Bayern nach einer Operation vorerst aus

Per Mail sharen
Teilen

    Nach OP: Goretzka fällt beim FC Bayern vorerst aus

    Erst ein geprellter Oberschenkel, jetzt eine Operation: Nationalspieler Leon Goretzka kann vorerst nicht für den FC Bayern auflaufen. Somit müssen die Bayern beim Topspiel am Samstag gegen RB Leipzig ohne den Mittelfeldspieler auskommen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Leon Goretzka muss weiter auf seinen ersten Bundesligaeinsatz in dieser Saison warten: Wegen einer Verletzung am Oberschenkel wurde der 24-Jährige nun operiert. Das teilte der FC Bayern in einer kurzen Erklärung mit. Goretzka sei bei der OP ein Bluterguss entfernt worden. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen. Darüber, wie lange der Mittelfeldspieler ausfällt, machte der Verein keine Angaben

    Verletzt bei Vorbereitung mit der Nationalelf

    Goretzka hatte zuvor schon wegen einer Oberschenkelprellung beim FC Bayern pausiert. Vergangene Woche verletzte er sich dann im Training bei der Nationalmannschaft erneut am linken Oberschenkel. Er habe "eine leichte Einblutung" erlitten, hatte Bundestrainer Löw vor dem Spiel gegen die Niederlande gesagt - und Goretzka war verletzt abgereist.

    Englische Wochen für den FC Bayern

    Der Spielplan für den FC Bayern in den nächsten Wochen ist voll, denn die ersten Champions-League-Partien stehen an: Nach dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer RB Leipzig am Samstag (14.09., 18:30 Uhr) haben die Münchner dann am Mittwoch (18.09.) Roter Stern Belgrad zu Gast. In der Bundesliga geht es weiter gegen den Aufsteiger 1. FC Köln (21.09.). Anfang Oktober (1.10.) müssen die Bayern dann in der Champions League zu Tottenham Hotspur.