| BR24

 
 

Bild

Nürnbergs Keeper Tim Bender kassiert einen Gegentreffer
© dpa-Bildfunk/Uwe Anspach

Autoren

BR Sport
© dpa-Bildfunk/Uwe Anspach

Nürnbergs Keeper Tim Bender kassiert einen Gegentreffer

In München mussten die 4.130 Zuschauer in der Olympiaeishalle lange auf das erste Tor warten. Erst Berlins Sean Backman brach in der 45. Minute den Bann. Nach dem Münchner Ausgleich durch Frank Mauer brachte Brendan Ranford die Gäste erneut in Front. Doch Justin Shugg erzwang zunächst die Overtime und erzielte dort auch nach 10:08 Minuten den Siegtreffer.

Nürnberg Ice Tigers nach Dreierpack auf der Verliererstraße

Die Ice Tigers haben den Playoff-Auftakt hingegen völlig verpatzt. Ein Dreierpack binnen zwei Minuten des Mitteldrittels ebnete den Weg zum K.o. der Nürnberger, die sich über den Umweg Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Play-offs gespielt hatten. Zweimal Markus Eisenschmid und Andrew Desjardins sorgten für eine 4:1-Führung der Mannheimer. Zuvor hatte Patrick Reimer die Adler-Führung durch Desjardins ausgeglichen. Leonhard Pföderl sorgte noch einmal für den Anschluss zum 2:4, ehe Luke Adam, Tommi Huhtala und erneut Desjardins alles klarmachten.