BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Mit neuem Trikot - aber ohne Sponsor | BR24

© picture-alliance/dpa

Löwen-Maskottchen - noch mit Brustsponsor

Per Mail sharen
Teilen

    Mit neuem Trikot - aber ohne Sponsor

    In fünf Tagen steht das erste Spiel des TSV 1860 München in der Regionalliga an. Noch gibt's reichlich Probleme. Der Hauptsponsor hat noch immer nicht seinen Vertrag verlängert - weil eine schriftliche Zusage von Investor Hasan Ismaik fehlt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Eigentlich sollte es ein Festtag werden, vor allem für die Fans. In Bodenmais trifft der Münchner Traditionsklub am späten Nachmittag im letzten Vorbereitungsspiel auf den SV Heimstetten. Davor sollen die Fans erstmals das neue Trikot für die kommende Regionalligasaison sehen. Doch dieses wird voraussichtlich mit einer blanken Brust präsentiert. Denn der bisherige Trikot- und Hauptsponsor "die Bayerische" hat nach eigenen Angaben noch immer nicht mit dem TSV 1860 München verlängert.

    "Die Verhandlungen zur Ausgestaltung des Sponsorenvertrages zwischen der Versicherungsgruppe die Bayerische und dem TSV München von 1860 sind weit gediehen und zwischen den Vertragsparteien auch inhaltlich abgeschlossen. Es wird von den Beteligten eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit angestrebt. Noch liegt allerdings die vollständige Zustimmung aller Gesellschafter der TSV 1860 von München GmbH &Co. KGaA nicht vor. Diese jedoch ist für alle Beteiligten von besonderer Bedeutung", heißt es in einer Pressemitteilung der Versicherung.

    Hauptsponsor kontra Ismaik

    Einmal mehr stecken hinter verklausulierten Worten im Umfeld des TSV 1860 München Bedenken gegen Investor Hasan Ismaik. Oder andersherum: Der Jordanier, der der Verlängerung eines Acht-Millionen-Darlehens zwar mündlich zugestimmt hat, hat dieses noch nicht schriftlich fixiert. Und solange die finanzielle Zukunft des TVS 1860 München weiter in der Schwebe ist, will der Hauptsponsor keinen neuen Vertrag unterschreiben.

    Das Versicherungsunternehmen selbst wäre sogar bereit, zwei Millionen mehr als bisher zu zahlen. Dafür möchte das Unternehmen allerdings zwei Plätze im Aufsichtsrat des Klubs. Das könnte allerdings am Veto von Investor Ismaik scheitern, der die Löwen einmal mehr im Geld-Knebelgriff hat. Stimmt er der Verlängerung seines Acht-Millionen-Darlehens nicht zu, droht dem Traditonsverein unverändert die Insolvenz.

    Was ist auf dem Trikot?

    Der TSV 1860 München meldete sich nach der Pressemitteilung der Versicherung übrigens ebenfalls zu Wort. Am Zeitplan für das Gastspiel in Bodenmais soll trotzdem festgehalten werden - und auch das neue Trikot werde dort wie geplant vorgestellt. Ob mit oder ohne Sponsorenaufdruck, ließ der Verein offen.