BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mit Leib und Seele für den Sport | BR24

© BR/Nikola

Fanny Seitz in ihrem Element

Per Mail sharen

    Mit Leib und Seele für den Sport

    Ihre Leidenschaft ist das Turnen: Franziska Seitz hat im TV Hilpoltstein viele innovative Angebote initiiert, und als Vize-Präsidentin des Bayerischen Turnerbundes verbandspolitisch gewirkt. Nun ist sie für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

    Per Mail sharen

    Franziska Seitz hat nicht nur viele SchülerInnen unterrichtet, sondern sie hat auch Großes im TV Hilpoltstein geleistet: Vor vielen Jahren hat sie dort die erste Mutter-Kind-Gruppe gegründet, die erste Step-Aerobic-Gruppe, die erste Seniorengruppe und vieles mehr. Als sie 1967 als Übungsleiterin anfing, war ihr Ziel, den Frauen jeden Tag eine Sportmöglichkeit im Verein zu bieten. Das war zu der damaligen Zeit nicht selbstverständlich. Fanny Seitz wollte bewirken, dass Frauen mit den Männer gleichgestellt sind, und regelmäßig was für ihre Gesundheit und Fitness tun können. Dies ist ihr inzwischen mehr als gelungen. Auch Gymnastik für Männer hat Franziska Seitz initiiert, ebenso eine Gruppe "Tischtennis für Oldies".

    Beweglichkeit bis ins hohe Alter

    Die immer noch sehr fitte und quirlige 74-Jährige ist auch als Bezirksvorsitzende und Vize-Präsidentin des Bayerischen Turnverbandes aktiv gewesen. Denn ihr Motto lautet: Wer will, dass sich etwas verändert, muss sich auch engagieren! Jahrelang hat sie ÜbungsleiterInnen ausgebildet und neue Sportangebote im Verein umgesetzt. Mittlerweile konzentriert sich Franziska Seitz auf den Seniorensport, "denn die Beweglichkeit bis ins hohe Alter ist wichtig für eine gute Lebensqualität“, sagt sie. Die älteste Teilnehmerin in ihrem Sitzgymnastik- Kurs sei 91 Jahre alt und mache munter mit.

    Ein strahlendes Lächeln als Dank

    Die vielen ÜbungsleiterInnen in den Sportvereinen in ganz Bayern bekommen nur eine geringe Aufwandsentschädigung. Doch ihr Lohn sei die Freude und das Strahlen der KursteilnehmerIinnen, sagt Franziska Seitz.

    Ein solidarisches Miteinander ist für unsere Gesellschaft lebenswichtig, und deshalb wird Anfang Dezember in Berlin der Deutsche Engagementpreis verliehen. Die Auszeichnung in sechs Kategorien wird unter anderem vom Bundesfamilienministerium gefördert als auch vom Bündnis für Gemeinnützigkeit. Die Online-Abstimmung über den Publikumspreis findet noch bis zum 27. Oktober 2020 statt. Es gibt noch weitere Kategorien. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller sechs Preise bei einer Preisverleihung zum Deutschen Engagementpreis am 3. Dezember im Live-Stream.

    Link zur Abstimmung: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/