Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

"Mini-EM" lockt internationalen Fußball-Nachwuchs nach Rehau | BR24

© colourbox.com

In Rehau und Franzensbad treffen sich an diesem Wochenende internationale Nachwuchs-Fußballer zu einer "Mini-EM".

Per Mail sharen

    "Mini-EM" lockt internationalen Fußball-Nachwuchs nach Rehau

    Die Region Hof rückt an diesem Wochenende in den Blick der europäischen Fußball-Welt. Denn in Rehau und im benachbarten Franzensbad in Tschechien präsentiert sich eine Auswahl der besten Fußballer – allerdings in der Altersklasse der 11-Jährigen.

    Per Mail sharen

    Zur sogenannten "Mini-EM" sind nicht nur die Nachwuchs-Talente der Spitzenteams wie zum Beispiel FC Bayern München, Manchester United, Ajax Amsterdam, FC Porto oder Sparta Prag gekommen. Auch Mannschaften aus Japan und Australien haben sich auf die rund 12.000 Kilometer lange Reise in die fränkisch-tschechische Grenzregion gemacht. Veranstaltet wird die "Mini-EM" von der Deutsch-Tschechischen Fußballschule aus Rehau unter der Schirmherrschaft der UEFA.

    Deutsch-Tschechische Fußballschule

    Das Turnier wurde anlässlich der EU-Osterweiterung im Jahr 2004 ins Leben gerufen und findet nun zum 16. Mal statt. Die Deutsch-Tschechische Fußballschule stellt auch ein grenzüberschreitendes Team. Die Vorrunde startete gestern im tschechischen Kurort Franzensbad mit einer feierlichen Eröffnung – und zwar wie bei den Fußball-Profis auch mit Nationalhymnen der 18 Mannschaften aus 16 Nationen.

    Kicken mit dem Tottenham Hotspurs-Nachwuchs

    Die Finalrunde findet heute (19. 05.19) in der oberfränkischen Kleinstadt Rehau statt. Auch die einheimischen Kinder können mitkicken, für sie gibt es im Anschluss an die Mini-EM ein Schulturnier im Rehauer Sportzentrum mit Kindern der Tottenham Hotspurs.