BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mick Schumacher: Platz im Formel-1-Cockpit rückt näher | BR24

© dpa-Bildfunk/Hassan Ammar

Formel-2-Pilot Mick Schumacher

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mick Schumacher: Platz im Formel-1-Cockpit rückt näher

Mick Schumacher macht den nächsten Schritt Richtung Formel-1-Cockpit. Der 21-jährige Spitzenreiter der Formel 2 wird beim Grand-Prix-Wochenende auf dem Nürburgring im ersten Freien Training am Steuer eines Alfa Romeo sitzen.

Per Mail sharen

"Ich bin überglücklich, diese Chance im Freien Training zu bekommen", sagte Schumacher: "Die Tatsache, dass meine erste Teilnahme an einem Formel-1-Wochenende vor meinem Heimpublikum am Nürburgring stattfindet, macht es noch viel spezieller."

Schumacher soll Daten sammeln

Schumacher wird den Wagen von Alfa-Stammpilot Antonio Giovinazzi übernehmen und es sich mit dem Briten Callum Ilott teilen. Schumacher und Ilott sind Mitglieder der Ferrari-Junioren-Akademie, Ferrari ist Motorenlieferant von Alfa.

In den nächsten zehn Tagen, so Schumacher, werde er sich "gründlich vorbereiten, um den bestmöglichen Job für das Team" zu erledigen und so viele Daten wie möglich zu liefern.

Anwärter für Alfa-Cockpit

Der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher gilt als Anwärter auf ein Cockpit bei Alfa auch ab der kommenden Saison. Das Team arbeitet eng mit Ferrari zusammen.

© BR

Beim Großen Preis von Italien drehte Mick Schumacher einige Showrunden im 2004er-Weltmeister-Ferrari seins Vaters.