Mergim Berisha in "Blickpunkt Sport"
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Mergim Berisha in "Blickpunkt Sport"

  • Artikel mit Video-Inhalten

Mergim Berisha: Für die EM würde er seine Hochzeit verschieben

Einer der Hoffnungsträger des FC Augsburg im Kampf um den Klassenerhalt ist Mergim Berisha. Wenn es nach seinen Mitspielern geht, könnte der Stürmer, der in Bischofswiesen das Kicken lernte, sogar zu einem Nationalmannschaftskandidaten werden.

Sechs Bundesligatreffer hat der 24-Jährige, der seit Sommer für den FC Augsburg spielt, schon auf seinem Konto. Darunter war dreimal das wichtige 1:0 - auch gegen den FC Bayern München. Ein besonderer Treffer für den U21-Europameister, denn er reichte für drei wichtige Punkte.

Am Wochenende in Mainz lief es dagegen nicht so gut für ihn und seine Mannschaft: "Das war nicht unser bestes Spiel. Wir haben viele individuelle Fehler gemacht, unsere Prinzipien nicht auf den Platz gebracht und waren teilweise schlampig im Umschaltspiel. Die Niederlage geht in Ordnung, jetzt müssen wir daraus lernen und am Freitag gegen Hoffenheim ein anderes Gesicht zeigen."

Nächste Gegner Hoffenheim und Hertha: "Da müssen wir punkten"

So wie er und der FCA es in dieser Saison schon häufiger getan haben. Aber genau jetzt gilt's, denn im Abstiegskampf kommt es auf jeden Punkt an, vor allem gegen Mannschaften, die ebenfalls unten stehen: "Jetzt geht's gegen Hoffenheim und Hertha. Jeder von uns weiß, dass wir da punkten müssen. Die nächsten Spiele sind genau die Gegner auf Augenhöhe, da müssen wir so viel Punkte mitnehmen, wie geht."

Dann klappt es auch hoffentlich wieder mit Berishas speziellem Torjubel. Wenn er trifft, zeigt er seine drei Finger, die ein "E" formen, den Anfangsbuchstaben des Vornamens seiner Verlobten: "Der Jubel ist für sie", sagt er.

EM oder Hochzeit im Sommer 2024?

Hochzeitspläne gibt's auch schon - für Sommer 2024. Wenn da nicht noch irgendetwas dazwischen kommt - Stichwort "Nationalmannschaft" und "Fußball-Europameisterschaft": "Ich hätte nichts dagegen, wenn wir das Datum verschieben müssen", lacht Berisha. Allerdings: Noch habe sich Bundestrainer Hansi Flick aber nicht bei ihm gemeldet.

Aber das kann ja noch kommen. Beim FC Augsburg fühlt sich der Mann, der auch schon bei RB Salzburg spielte und bis Sommer von Fenerbahce Istanbul an den FCA ausgeliehen ist, jedenfalls wohl: "Ich spüre das Vertrauen vom Trainer, den Verantwortlichen und den Mitspielern. Ich versuche bestmöglich, etwas zurückzugeben." Am besten Tore für das Ziel Klassenerhalt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!