BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Schauspieler und Regisseur Marcus Mittermeier beleuchtet das aktuelle Theater beim FC Bayern München - den Machtkampf zwischen Trainer Hansi Flick und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Im Film würde er nun "eine Blindspur einführen" um abzulenken.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Marcus Mittermeier: "Hansi Flick spielt die Hauptrolle"

Schauspieler und Regisseur Marcus Mittermeier beleuchtet das aktuelle Theater beim FC Bayern München - den Machtkampf zwischen Trainer Hansi Flick und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Im Film würde er nun "eine Blindspur einführen" um abzulenken.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Sport und Kultur haben mehr gemeinsam, als man vielleicht denken könnte - Der momentan öffentlich ausgetragene Machtkampf beim FC Bayern München gleicht einem Schauspiel. Trotz der zuletzt großen gemeinsam errungenen Erfolge sinkt die Stimmung beim deutschen Rekordmeister zunehmend. Was ist los zwischen Trainer Hansi Flick und Sportdirektor Hasan „Brazzo“ Salihamidzic, warum schaukelt sich der Zwist immer weiter hoch? Und was muss jetzt passieren?

Blindspur als Ablenkungsmanöver

Als Film-Regisseur würde Marcus Mittermeier folgendermaßen eingreifen: "Beim Krimi würde ich jetzt eine Blindspur einführen, die ein bisschen ablenkt. Wenn das Drama zu sehr heiß läuft, dann braucht der Zuschauer eine Pause - dann würde ich eine Blindspur einbauen, irgendwo einen Verdächtigen suchen und den belasten", sagt Mittermeier. Er stellt fest, dass Ex-Bayern-Präsident Uli Hoeneß genau das früher immer gemacht hat. Nachdem sich dieser jetzt zurückhält, können laut Mittermeier die Konfliktherde weiter brodeln und immer stärker nach oben kommen.

"Flick ist der Held. Sechs Titel in einer Saison hat bei den Bayern vorher noch keiner geschafft, er hat die Zuschauer und die Mannschaft auf seiner Seite. Wie kann man so jemanden angreifen? Das geht nicht!" Marcus Mittermeier

Flick der Held, Salihamidzic der Antagonist

Wenn der Trainer der Protagonist in dem Schauspiel ist, dann ist im FC Hollywood-Streifen Salihamidzic vermutlich der Gegenspieler - und das, obwohl er ja eigentlich auch den bestmöglichen Erfolg möchte. Aber laut Mittermeier gibt sich der 44-Jährige selbst in die Rolle des Antagonisten. Für die Anhänger des FC Bayern wünscht sich der Regisseur, dass sich beide Akteure dem Erfolg unterordnen.

© BR
Bildrechte: BR

Schauspieler und Regisseur Marcus Mittermeier - Sport und Kultur