BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

3. Liga: 1860 München stoppt die Erfolgsserie von Dynamo Dresden | BR24

© BR/Christian Materna
Bildrechte: picture alliance / Fotostand / Wagner

Der TSV 1860 München besiegte Tabellenführer Dynamo Dresden mit 1:0. Phillipp Steinhart machte den Unterschied in der spannenden Drittliga-Partie: Der 28-Jährige sorgte in der 86. Minute für die späte Entscheidung.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

3. Liga: 1860 München stoppt die Erfolgsserie von Dynamo Dresden

Der TSV 1860 München besiegte Tabellenführer Dynamo Dresden mit 1:0. Phillipp Steinhart machte den Unterschied in der spannenden Drittliga-Partie: Der 28-Jährige sorgte in der 86. Minute für die späte Entscheidung.

Per Mail sharen
Von
  • BR24 Sport

Zum Abschluss des 29. Spieltags kam es zu einer echten Spitzen-Begegnung in der 3. Liga: Der Tabellen-Vierte, 1860 München, empfing Tabellenführer Dynamo Dresden. Beide Mannschaften trennten jedoch vor der Partie bereits 13 Punkte.

0:0 zur Pause

Löwen-Trainer Michael Köllner vertraute derselben Elf, die vergangenen Mittwoch 0:0 in Lübeck spielte. Auch Dynamo-Coach Markus Kauczinski nahm keine Wechsel gegenüber dem 1:0-Sieg gegen Wiesbaden vor. Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie auf Augenhöhe, in der beide Teams hervorragende Torchancen kreierten. Doch sowohl Dresdens Christoph Daferner (8.) als auch Sechszig-Routinier Sascha Mölders (13.) scheiterten in der ersten Hälfte an guten Paraden der beiden Keeper Marco Hiller und Kevin Broll.

Gleiches Bild nach dem Pausenwechsel: Beide Mannschaften spielten druckvoll Richtung gegnerisches Tor, standen aber gleichzeitig sicher in der Defensive - bis zur Schlussphase. In der 84. Minute verpasste Ransford-Yeboah Königsdörffer knapp den Führungstreffer für die Gäste, als er aus 15 Metern knapp am Kasten von Hiller vorbeizielte.

Späte Entscheidung durch Steinhart

Im Gegenzug fiel das entscheidende 1:0 für die Hausherren: Stefan Lex dribbelte durch die Hälfte der Kauczinski-Elf und legte vor dem Sechzehner auf die linke Seite zum aufgerückten Steinhart. Der Abwehrspieler zog aus zwölf Metern ab und versenkte das Leder unhaltbar rechts unten im Netz. Es war bereits das fünfte Saisontor für den 28-Jährigen.

© BR24 Sport
Bildrechte: picture alliance / SvenSimon / Frank Hörmann

Der TSV 1860 München besiegte Tabellenführer Dynamo Dresden mit 1:0. Phillipp Steinhart machte den Unterschied in der spannenden Drittliga-Partie: Der 28-Jährige sorgte in der 86. Minute für die späte Entscheidung.

Das anschließende Anrennen von Dynamo blieb erfolglos, die Löwen feierten einen überraschenden Sieg gegen den Tabellenführer und fuhren drei Punkte ein.

"Taktisch haben sich beide Mannschaften nichts geschenkt, beide haben energisch verteidigt, das war ein Spitzenspiel auf Augenhöhe. Wir freuen uns, dass wir den Tabellenführer besiegt haben. Drei Mannschaften vorne sind durch, die sind weg. Wir schauen, was in den nächsten neun Spielen noch kommt - man wird sehen. " 1860-Trainer Michael Köllner

Sechzig bleibt Vierter mit 48 Punkten

Der Rückstand für die Löwen auf den Relegationsplatz schmolz auf neun Zähler. Für die Gäste war es die erste Niederlage nach acht ungeschlagenen Spielen in Serie. Dresden konnte den Vorsprung in der Tabelle nicht weiter ausbauen und liegt mit 58 Punkten weiter einen Zähler vor den Verfolgern Hansa Rostock und FC Ingolstadt 04.

TSV 1860 München - Dynamo Dresden | 1:0 (0:0)

TSV 1860 München: Hiller - Willsch, Belkahia, Salger, Steinhart - Dressel - Staude (88. Wein), Neudecker (88. Erdmann), Lex, Biankadi (90. Tallig) - Mölders. - Trainer: Köllner

Dynamo Dresden: Broll - Knipping, Sebastian Mai, Ehlers - Königsdörffer, Kade, Will, Jonathan Meier (87. Kwadwo) - Mörschel (87. Stark) - Daferner (42. Hosiner), Sohm (74. Stor). - Trainer: Kauczinski

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

Tor: 1:0 Steinhart (85.)

Zuschauer: keine

Gelbe Karten: Mölders, Neudecker, Salger - Mörschel