BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Lochner holt sich durch Sieg im Zweierbob sein WM-Ticket | BR24

© BR

Der Berchtesgadener Johannes Lochner hat sich durch seinen Sieg im Zweierbob auf der Natureisbahn in St. Moritz das WM-Ticket erkämpft. Er stoppte die Siegesserie von Rekordweltmeister Francesco Friedrich und verwies ihn auf Platz zwei.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lochner holt sich durch Sieg im Zweierbob sein WM-Ticket

Der Berchtesgadener Johannes Lochner hat sich durch seinen Sieg im Zweierbob auf der Natureisbahn in St. Moritz das WM-Ticket erkämpft. Er stoppte die Siegesserie von Rekordweltmeister Francesco Friedrich und verwies ihn auf Platz zwei.

Per Mail sharen

"Es war die richtige Antwort auf die Vorgabe, jetzt fahren wir zur WM. Wir freuen uns riesig", jubelte Lochner, während der unterlegene Friedrich meinte: "Es war verrückt heute, wir hatten hier sogar positive Eistemperaturen. Hansi hat verdient gewonnen, wir haben den Starterpreis, aber in der Bahn etwas Zeit liegengelassen."

Doppel-Olympiasieger Friedrich, der diesmal mit Alexander Schüller in 5,02 Sekunden Startbestzeit hinlegte und zuvor vier Rennen gewann, war gegen Lochner diesmal chancenlos. Für Friedrich reichte es mit 0,21 Sekunden Rückstand nur zu Platz zwei. Dritter wurde der Lette Oskars Kibermanis. Friedrichs Vereinskollege Nico Walther vom BSC Sachsen Oberbärenburg kam mit Paul Krenz auf Platz sechs.

Letzte WM-Chance für den Zweierbob genutzt

Cheftrainer René Spies hatte Lochner, der das Auftaktrennen in Lake Placid gewann, noch mal eine Chance eingeräumt, nachdem Richard Oelsner zuletzt beim Weltcup in Königssee das Podest verpasste. Daher war vor dem Rennen klar: Fährt Lochner einen Podestplatz ein, wird er bei der WM sowohl im Zweier als auch im Vierer starten. Und diese Chance konnte der Oberbayer nutzen.