BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: picture alliance/Gladys Chai von der Laage

Am Wochenende treffen sich zahlreiche Leichtathleten in Regensburg. Für einige Sportler geht es auch darum, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Leichtathletik-Elite zu Gast in Regensburg

Am Wochenende treffen sich zahlreiche Leichtathleten zur Laufnacht und zur Sparkassen-Gala in Regensburg. Für einige Sportler geht es auch darum, ihre Form mit Blick auf die Olympischen Spiele zu testen. Einige wollen sich noch qualifizieren.

Per Mail sharen
Von
  • Andreas Wenleder
  • BR24 Redaktion

Spitzensport am Wochenende in Regensburg: Zur Laufnacht morgen und zur Sparkassen-Gala am Sonntag kommen viele Vertreter der deutschen Leichtathletik-Elite in der Stadt zusammen.

Caster Semenya will sich für Tokio qualifizieren

Auch eine internationale Top-Läuferin wird dabei sein: Caster Semenya wird am Samstagabend über 5.000 Meter starten und versuchen, in Regensburg die Olympianorm für die Sommerspiele in Tokio zu erfüllen. Für die zweimalige 800-Meter-Olympiasiegerin aus Südafrika ist es eine der letzten Möglichkeiten, noch auf den Olympiazug aufzuspringen.

Anders als über 5.000 Meter darf die Olympiasiegerin über ihre Paradestrecke 800 Meter und weitere Mittelstrecken nicht mehr an den Start gehen. Der Internationalen Sportgerichtshof CAS hat entschieden, dass Semenya aufgrund zu hoher Testosteronwerte infolge einer intersexuellen Veranlagung über bestimmte Strecken nicht mehr an Frauenrennen teilnehmen darf. Es sei denn, dass sie ihren natürlichen Testosteron-Wert durch Medikamente senkt, was Semenya aber ablehnt.

5.000-Meter-Rennen auch mit Lokalmatadorin Miriam Dattke

Über die 5.000 Meter trifft sie morgen unter anderem auf die Regensburger Topläuferin Miriam Dattke, die deutsche Vize-Meisterin über diese Strecke. Die Langstreckenrennen finden hitzebedingt erst am späten Abend statt. Das 10.000 Meter-Rennen der Damen musste wegen der hohen Temperaturen sogar ganz abgesagt werden.

Corinna Schwab startet über die Stadionrunde

Bereits am Samstagnachmittag wird die deutsche 400-Meter-Mixed-Staffel versuchen, mit einer guten Zeit noch das Olympiaticket zu lösen. Hier mit dabei: die deutsche 400-Meter-Meisterin Corinna Schwab aus Hiltersdorf bei Amberg. „Alle, die morgen auf der Bahn stehen, sind heiß und wollen zu Olympia. Deswegen werden wir alles geben und versuchen, die Zeit zu rennen“, sagt die Oberpfälzerin.

Sonntag wird zum Tag der Sprinter

Am Sonntag stehen dann weitere Wettbewerbe bei der Sparkassen-Gala auf dem Programm. Unter anderem greift die deutsche 100-Meter-Elite in den Wettbewerb ein. Insbesondere die Staffelrennen sind hierbei ein wichtiger Test vor den Olympischen Spielen in Tokio.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!