Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Kristoffersen holt WM-Gold - Schmid überrascht als Achter | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR/Thomas Klinger

Skirennläufer Henrik Kristoffersen gewinnt bei der alpinen Ski-WM im schwedischen Are Gold im Riesenslalom. Der Norweger verweist Marcel Hirscher (Österreich) und Alexis Pinturault aus Frankreich auf die Ränge zwei und drei.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kristoffersen holt WM-Gold - Schmid überrascht als Achter

Skirennläufer Henrik Kristoffersen gewinnt bei der alpinen Ski-WM im schwedischen Are Gold im Riesenslalom. Der Norweger setzt sich mit einem Vorsprung von 0,20 Sekunden auf Titelverteidiger Marcel Hirscher (Österreich) durch.

Per Mail sharen
Teilen

Bronze beim WM-Rennen unter Flutlicht auf dem Berg Areskutan ging an Kombinations-Weltmeister Alexis Pinturault aus Frankreich, der am Ende 0,42 Sekunden zurücklag. "Das wurde aber auch Zeit", sagte Kristoffersen nach seiner ersten WM-Medaille.

© picture-alliance/APA

Henrik Kristoffersen auf dem Weg zu WM-Gold im Riesenslalom

Der 24-jährige Alexander Schmid vom SC Fischen belegte einen starken achten Platz. Er war 1,19 Sekunden langsamer als der neue Weltmeister. Nach dem Ausscheiden von Stefan Luitz im ersten Durchgang ein deutsches Highlight: Es war die zweitbeste Leistung seiner Karriere.

"Nach dem ersten Durchgang war ich sehr nervös. Ich bin sehr glücklich über die Platzierung." Alexander Schmid

Saison-Aus für Luitz

Stefan Luitz vom SC Bolsterlang, der sich Außenseiterchancen auf eine Medaille ausgerechnet hatte, stürzte im ersten Lauf und zog sich einen Innenbandeinriss im linken Knie zu. Er muss vier bis sechs Wochen pausieren, die Saison ist für ihn damit beendet.