Zurück zur Startseite
Sport
Zurück zur Startseite
Sport

Kreuzbandriss: Bayerns Abwehrchef Süle fällt lange aus | BR24

© BR24 Sport

Niklas Süle wird dem FC Bayern München monatelang fehlen: Der Abwehrchef erlitt im Bundesligaspiel beim FC Augsburg (2:2) einen Kreuzbandriss im linken Knie.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kreuzbandriss: Bayerns Abwehrchef Süle fällt lange aus

Niklas Süle wird dem FC Bayern München monatelang fehlen: Der Abwehrchef erlitt im Bundesligaspiel beim FC Augsburg einen Kreuzbandriss im linken Knie. Für FCB-Coach Niko Kovac und Bundestrainer Joachim Löw ist das eine Hiobsbotschaft.

Per Mail sharen
Teilen

Süle verletzte sich im Gastspiel der Münchner beim FC Augsburg (2:2) am Samstag dem Anschein nach ohne große Gegnereinwirkung und musste bereits in der 12. Minute ausgewechselt werden. "Das ist das Schlimmste, was heute passiert ist", klagte Kovac nach dem Remis über Süles Missgeschick. Denn der 24-Jährige habe sich dabei einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen, teilte der deutsche Rekordmeister mit. Der Münchner Abwehrchef soll noch am Sonntag operiert werden und fällt wohl ein halbes Jahr aus.

Ausfall des Abwehrchefs kommt zur Unzeit

Der Ausfall kommt zur Unzeit für die Bayern, da die Mannschaft mit anhaltenden Defensivproblemen zu kämpfen hat. In der laufenden Saison stand Süle bisher bei jedem Pflichtspiel in der Startformation. Aber nicht nur in der Bundesliga, sondern auch zu Beginn der K.o.-Runde in der Champions League würde der Abwehrspezialist der Mannschaft fehlen, sollte sich der FC Bayern für diese qualifizieren. Kovac hat immerhin noch den 2014 er-Weltmeister Jérôme Boateng in der Hinterhand. Außerdem stehen dem Bayern-Coach mit den Weltmeistern Lucas Hernandez und Benjamin Pavard sowie Javi Martinez, drei weitere namhafte Akteure zur Verfügung, die problemlos als Innenverteidiger aufgeboten werden können.

Süle-Ausfall trifft auch Nationalmannschaft

Der langfristige Ausfall von Süle trifft auch Bundestrainer Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft im Hinblick auf die EM 2020 hart. "Das ist eine ganz bittere Nachricht, in erster Linie natürlich für Niklas selbst, dem wir alle von der Nationalmannschaft gute Besserung wünschen", sagte Löw bei dfb.de. Süles Ausfall sei selbstverständlich auch für die DFB-Elf "schmerzlich".

Der Ex-Hoffenheimer, der bereits in der Saison 2014/15 einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten hatte, ist nach Leroy Sané von Manchester City bereits der zweite Stammspieler, der mit einer schweren Knieverletzung lange ausfällt. Sanés Rückkehr wird nicht vor Januar erwartet.

© dpa-Bildfunk/Matthias Balk

Niklas Süle vom FC Bayern München wird von den Teamärzten behandelt.