| BR24

 
 

Bild

FIFA-Fahne
© dpa
© dpa

FIFA-Fahne

Die sieben UEFA-Delegierten waren bei der Entscheidung während der Sitzung in Miami im 31-köpfigen FIFA-Council zahlenmäßig deutlich unterlegen. Auch die scharfe Kritik der in Europa einflussreichen Klub-Vereinigung ECA, die mit dem Boykott der europäischen Spitzenklubs droht, hatte letztendlich keine Auswirkungen. Die Reform ist eines der großen Projekte des umstrittenen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino. Die Europäische Fußball-Union (UEFA), die sich vehement gewehrt hatte, wird acht Spitzenklubs entsenden. Aus Deutschland dürfte Bayern München die besten Chancen auf eine Einladung haben.

BR-Sportreporter Bernd Schmelzer: "Der FIFA-Präsident hat aber ein neues Spielzeug gefunden."

BR-Sportreporter Bernd Schmelzer: "Der FIFA-Präsident hat aber ein neues Spielzeug gefunden."

Grundsatzentscheidung zur Aufstockung der WM 2022 in Katar

Außerdem rückt die Aufstockung der WM 2022 in Katar auf 48 Mannschaften immer näher. Das Council des Fußball-Weltverbands FIFA um DFB-Präsident Reinhard Grindel fällte in Miami eine Grundsatzentscheidung für die "Mega"-Endrunde in dreieinhalb Jahren. Wird ein passender Co-Gastgeber in der momentan allerdings krisengeschüttelten Region gefunden, soll der FIFA-Kongress im Juni die Aufstockung absegnen.