© imago/foto2press

Würzburgs Siegtorschütze Dominik Baumann gegen Unterhaching (re.) - im Video mit dem Spielbericht

Die SpVgg Unterhaching hat durch die 0:1-Niederlage gegen die Würzburger Kickers den erneuten Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Stattdessen katapultierten sich die Unterfranken auf einen Aufstiegsplatz. An der Tabellenspitze steht Uerdingen nach einem 2:1-Heimsieg gegen den Halleschen FC.

Würzburg mit Effektivität zum Sieg

Lange war das innerbayerische Duell sehr ausgeglichen. In der ersten Halbzeit hatten die Oberbayern zwar die geringfügig besseren Chancen. Allerdings fehlte es bei den Schüssen der Spielvereinigung an der Präzision.

In der 55. Minute machte es Würzburg besser: Orhan Ademi köpfte von links in die Mitte des Unterhachinger Strafraums. Dominic Baumann verlängerte die Kugel ebenfalls mit dem Kopf zur 1:0-Führung.

Unterhaching erhöhte daraufhin zwar den Druck. Doch Keeper Patrick Drewes konnte parieren, notfalls mit der Faust, wie in der 74. Minute. So brachten die Unterfranken den knappen Vorsprung über die Zeit.

SpVgg Unterhaching - Würzburger Kickers 0:1 (0:0)

SpVgg Unterhaching: Königshofer - Welzmüller (63. M. Bauer), Endres, Greger, Winkler - Marseiler (74. Krauß), Stahl, Kiomourtzoglou (64. Widemann), Porath - Bigalke, Hain

Würzburger Kickers: Drewes - P. Göbel, Bachmann, Schuppan, K. Wagner - Skarlatidis, Hansen, Gnaase (87. Syhre), Mast (79. F. Kaufmann) - Baumann (71. Hägele), Ademi

Tore: 0:1 Baumann (55.)

Gelbe Karten: Kiomourtzoglou (1), Stahl (3), Krauß (1), Winkler (3) / Hansen (2), Ademi (1)

Schiedsrichter: Henrik Bramlage (Vechta)

Zuschauer: 3.250

Autoren

BR Sport

Sendung

Blickpunkt Sport vom 16.09.2018 - 19:45 Uhr