BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kerber setzt beim Tennis-Neustart auf Ex-Coach Beltz | BR24

© dpa-Bildfunk/Matt Roberts

Angelique Kerber setzt wieder auf Trainer Torben Beltz

Per Mail sharen

    Kerber setzt beim Tennis-Neustart auf Ex-Coach Beltz

    Angelique Kerber hat mal wieder einen neuen Trainer. Die deutsche Nummer eins setzt erneut auf den Mann, mit dem sie die größten Siege gefeiert hat.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Sport

    Auf dem erhofften Weg zu alter Stärke setzt Angelique Kerber auf einen alten Bekannten. Mit Trainer Torben Beltz will Deutschlands beste Tennisspielerin an ihre erfolgreichste Zeit anknüpfen, als das Duo 2016 sowohl die Australian Open als auch die US Open gewann und Kerber das Jahr auf Platz eins der Weltrangliste abschloss. Beltz tritt die Nachfolge von Dieter Kindlmann an, den Kerber erst Ende des vergangenen Jahres verpflichtet hatte. Das teilte das Management der 32-Jährige am Montag mit.

    Kerber hatte die Zusammenarbeit mit Beltz nach einigen Misserfolgen im Jahr 2017 beendet. Danach arbeitete sie mit dem Belgier Wim Fissette zusammen, unter dem sie 2018 in Wimbledon ihren dritten und bislang letzten Grand-Slam-Titel gewann. Dennoch trennte sich Kerber Ende des Jahres von Fissette und setzte fortan auf Rainer Schüttler. Doch auch mit dem Ex-Profi hielt die Zusammenarbeit nicht lange, nach dem frühen Aus in Wimbledon ging das Duo wieder getrennte Wege.

    Mit Kindlmann nur durch ein Turnier

    Unter dem in der Branche sehr anerkannten Kindlmann spielte Kerber wegen der Corona-Krise nur ein Turnier. Bei den Australian Open war im Achtelfinale Schluss. Danach kurierte Kerber eine Verletzung am Oberschenkel aus, ehe die Pandemie den weltweiten Tourbetrieb stoppte. Zuletzt hatten schon Aussagen von Kerber aufhorchen lassen, dass sie und Kindlmann in der gesamten Pause nicht zusammen trainiert hätten.

    Rückkehr auf WTA-Tour offen

    Wann Kerber wieder auf die WTA-Tour zurückkehrt, ist noch unklar. Zuletzt hatte sie eine Teilnahme an den US Open offen gelassen, sollten diese vom 31. August an in New York stattfinden. Ab 3. August soll in Palermo wieder gespielt werden. Dann aber noch ohne Kerber, die erst einmal mit Beltz trainieren wird. Der 43-Jährige, der Kerber schon von 2004 bis 2013 trainiert hatte, war zuletzt mit der Kroatin Donna Vekic unterwegs. Die 24-Jährige führte er im vergangenen Jahr bei den US Open bis ins Viertelfinale.